idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


03/23/2018 - 03/23/2018 | Berlin

Öffentliche Abendveranstaltung | Augustus - Tiberius - Varus, 23.03.2018 18:00 Uhr

12 v. Chr. begann Augustus die Eroberung des rechtsrheinischen Germaniens. Seit 7 v.Chr. bestand die Provinz Germania. Mit der Niederlage des Varus im Teutoburger Wald schien alles verloren. Augustus nahm sogleich die Wiedereroberung auf. Zwei Jahre nach dessen Tod befahl sein Nachfolger Tiberius aus persönlichen Gründen den Rückzug. Germanien war verloren, die Folgen zeigten sich Jahrhunderte später.

Im Jahr 7 v. Chr. feierte Augustus’ Stiefsohn Tiberius einen Triumph über das rechtsrheinische Germanien – eine neue Provinz war gewonnen und die Bedrohung der gallischen Provinzen durch germanische Angreifer eingedämmt. Augustus begann sogleich mit der administrativen und wirtschaftlichen Durchdringung der Provinz. Städte wurden erbaut, neue Kulturtechniken vermittelt und Bodenschätze wie das Blei des Sauerlandes erschlossen. Durch Varus’ Niederlage 9 n. Chr. schien alles verloren, doch Augustus ordnete sogleich die Wiedereroberung an. Erst als sein Nachfolger Tiberius im Adoptivsohn Germanicus einen Konkurrenten um die Macht sah, wurde die Wiedereroberung abgebrochen und Germanien aufgegeben. Zum ersten Mal hatte Rom eine Provinz verloren.

Werner Eck ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Er war seit 1993 Projektleiter des Akademienvorhabens „Prosopographia Imperii Romani“ und leitet seit 2007 das Akademienvorhaben „Corpus Inscriptionum Latinarum“. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die römische Kaiserzeit, die Spätantike und die Provinz Judäa, für die ein multilinguales Inschriftencorpus erarbeitet wird.

Information on participating / attending:
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bis zum 19.03.2018 gebeten: https://www2.bbaw.de/Anmeldung-Augustus

Date:

03/23/2018 18:00 - 03/23/2018 21:00

Event venue:

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

02/19/2018

Sender/author:

Gisela Lerch

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59819

Attachment
attachment icon Flyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).