idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
04/25/2018 - 04/25/2018 | Berlin

Forum Bioethik: Gar nicht so selten – Herausforderungen im Umgang mit seltenen Erkrankungen

Öffentliche Abendveranstaltung des Deutschen Ethikrates

Mittwoch, 25. April 2018, 18:00 Uhr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
(U2 Hausvogteiplatz oder Stadtmitte, U6 Französische Straße oder Stadtmitte)

Anmeldung erforderlich bis 20. April 2018.

Für Hörgeschädigte steht während der Veranstaltung eine Simultanmitschrift zur Verfügung.

Zum Thema

Von insgesamt rund 30.000 bekannten Krankheiten zählen 6.000 zu den seltenen Erkrankungen, auch „Orphan Diseases“ genannt. Eine Erkrankung gilt als selten, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen davon betroffen sind. In Deutschland leiden etwa vier Millionen Menschen an einer solchen Krankheit.

Seltene Krankheiten sind oft chronisch fortschreitend und häufig lebensbedrohlich, viele sind genetisch bedingt. Für die meisten seltenen Erkrankungen gibt es keine kausale Therapie, gleichwohl können medizinische Maßnahmen die Lebensqualität der Betroffenen verbessern und auch ihre Lebenserwartung steigern. Durch verbesserte, insbesondere molekulargenetische Diagnostik werden zunehmend mehr Krankheiten entdeckt.

Menschen mit einer seltenen Erkrankung sehen sich mit einer Vielzahl von Schwierigkeiten konfrontiert: falsche oder verspätete Diagnosestellung, Mangel an Informationen, psychische Belastung durch die Isolation, problematischer Zugang zu qualifizierten Facheinrichtungen und fehlende Hoffnung auf Heilung sowie fehlende praktische Unterstützung im Alltag. Die Seltenheit der einzelnen Erkrankungen erschwert aus strukturellen, medizinischen und ökonomischen Gründen sowohl die medizinische Versorgung der Betroffenen als auch die Forschung zur Verbesserung von Diagnose und Therapie. Schwierigkeiten bestehen vor allem beim Zugang zu qualifizierten Facheinrichtungen.

Daraus ergeben sich ethische Fragen auf allen Ebenen der Gesundheitsfürsorge. Die Integration der Sicht von Menschen mit seltenen Erkrankungen, erfordert eine neue Bewertung von Ansprüchen, Anspruchsgrenzen und Lenkungsinstrumenten. Im Fokus steht dabei insbesondere die Problematik, wie die berechtigten Ansprüche der Menschen mit seltenen Erkrankungen mit den strukturellen und ökonomischen Begrenzungen des Gesundheitswesens in Ausgleich gebracht werden können.

Darüber möchte der Deutsche Ethikrat im Rahmen seiner Veranstaltung insbesondere mit Betroffenen, aber auch mit Expertinnen und Experten aus dem Gesundheitswesen diskutieren.

Programm

Begrüßung
Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrates

Einführung
Stephan Kruip, Deutscher Ethikrat

Regulatorische Aspekte im Umgang mit seltenen Erkrankungen
Thomas Müller, Gemeinsamer Bundesausschuss

Ethische Aspekte im Umgang mit seltenen Erkrankungen
Daniel Strech, Medizinische Hochschule Hannover

Rückfragen aus dem Publikum
Moderation: Christiane Fischer, Deutscher Ethikrat

Podium
Jörg Richstein, Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen e.V.
Miriam Schlangen, NAMSE - Nationales Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen
Sabine Sydow, vfa-bio
Thomas Müller, Gemeinsamer Bundesausschuss
Daniel Strech, Medizinische Hochschule Hannover

Moderation: Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Deutscher Ethikrat

Schlusswort
Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrates

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung erforderlich bis 20. April 2018.

Date:

04/25/2018 18:00 - 04/25/2018 20:30

Registration deadline:

04/20/2018

Event venue:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Leibniz-Saal

Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Law, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Philosophy / ethics, Psychology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/26/2018

Sender/author:

Ulrike Florian

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59870

Attachment
attachment icon Forum Bioethik: Gar nicht so selten – Herausforderungen im Umgang mit seltenen Erkrankungen

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).