idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
04/18/2018 - 04/18/2018 | Aachen

Polyurethane im Leichtbau Theorie und Praxis für die Composite-Fertigung

Lernziele des Seminars
- Anwendungsfelder und Eigenschaften von PUR überblicken und Wissen vertiefen
- Kenntnisse zur Verarbeitung von PURbasierten Composites erweitern
- Grundlagen der Misch- und Dosiertechniken bei der PUR-Verarbeitung verstehen
- Fertigungsmethoden von PUR-basierten Composite-Strukturen praktisch erfahren

Praxisteil
- Gemeinsame Bauteilfertigung von PUR basierten Composites
- Anwendung von Fertigungstechniken im Technikum
- Vorführung anwendungsspezifischer Anlagentechnik

Über dieses Seminar:
Für einen zielorientierten Einsatz von Hochleistungsbauteilen aus Composites muss man sich einer zentralen Herausforderung stellen: der wirtschaftlichen und reproduzierbaren Fertigung, bei gleichzeitiger Nutzung von möglichst flexibel einsetzbaren sowie anpassbaren Werkstoffen, Halbzeugen und Prozessen. Hier bieten Composites mit Polyurethanmatrix neue Chancen und Möglichkeiten. Die Vorteile von Polyurethanen liegen in ihrer hohen Reaktivität, ihrer sehr geringen Verarbeitungsviskosität und ihrer Möglichkeit zur gezielten Verbesserung der Bauteileigenschaften. Darüber hinaus eröffnen Sie neue prozessintegrierte Fertigungstechniken, die den herkömmlichen Matrixwerkstoffen bisher verschlossen blieben. Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern praxisnahe Kenntnisse und die spezifischen Herausforderungen bei der Verarbeitung von Polyurethan als Matrixwerkstoff in Composites. Dabei werden sowohl grundlegende Kenntnisse zur Verarbeitung von Polyurethanen in Composites vermittelt als auch mögliche Anwendungsfelder aufgezeigt. Die theoretischen Grundlagen werden zudem durch praktische Versuche im Technikum für faserverstärkte Kunststoffe anschaulich demonstriert und nachhaltig vertieft.

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr:
450€ für Mitglieder der IKV-Fördervereinigung
550€ für Nichtmitglieder

Date:

04/18/2018 - 04/18/2018

Event venue:

Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV)
Seffenter Weg 201
52074 Aachen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Materials sciences, Mechanical engineering

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

03/12/2018

Sender/author:

Nina Mührer

Department:

Dezernat Presse und Kommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event59992


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).