idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/14/2018 - 11/14/2018 | Mannheim

Learning Analytics – Funktionen, Entwicklungsstand und Perspektiven

Die (automatisierte) Analyse von „Lernprozessdaten“, auch „Learning Analytics“ genannt, soll zur Verbesserung der Lernerfahrung, zur Verringerung der Studienabbrecherraten und zur Verbesserung der Lehre beitragen. Der evalag-Workshop befasst sich vor diesem Hintergrund mit Funktionen, Entwicklungsstand und -perspektiven von Learning Analytics im Hochschulbereich.

Lernen ist insbesondere an Hochschulen zunehmend räumlich, zeitlich und medial stark verteilt. Dadurch werden teils neuartige Daten und jedenfalls anwachsende Datenmengen über Lernende (und Lehrende) und ihre Lernprozesse generiert. Diese Daten sind hauptsächlich Spuren, die Lernende hinterlassen, wenn sie mit vernetzten Lernumgebungen interagieren. Die (automatisierte) Analyse solcher „Lernprozessdaten“ zur Verbesserung der Lernerfahrungen wird seit einigen Jahren auch unter dem Begriff „Learning Analytics“ thematisiert, dem eine Reihe von unterschiedlichen Motivationen zugrunde liegen: Verbesserung der Lernerfahrung der Studierenden; Verringerung der Studienabbrecherraten; den Studierenden bessere Informationen über ihre Lernfortschritte vermitteln; Verbesserung der Lehre; Aufbau von besseren Beziehungen zwischen Studierenden und anderen Hochschulangehörigen; zusätzliche Unterstützung für leistungsschwächere Gruppen. Der Workshop befasst sich vor diesem Hintergrund mit Funktionen, Entwicklungsstand und -perspektiven von Learning Analytics im Hochschulbereich.

Die Teilnehmer_innen stellen – soweit vorhanden – Konzept und Modellansatz oder Einzelprojekte von Learning Analytics ihrer Hochschulen vor. Gemeinsam sollen Qualitätsindikatoren für Learning Analytics erarbeitet und zur Einschätzung von Stärken, Ambivalenzen und Entwicklungspotenzialen genutzt werden. Impulsbeiträge des Referenten stellen weitere grundlegende Informationen und Entwicklungen zu Learning Analytics zur Diskussion. Die Möglichkeiten und Grenzen von Learning Analytics in methodischer, operationaler und ethischer Hinsicht sollen kritisch diskutiert werden. Mögliche Analysedimensionen sind: Ziele und Methoden von Learning Analytics; Rahmenbedingungen von Studium und Lehre; Qualität und Sicherheit von Daten; Interessen und Kompetenzen von Stakeholdern.

Der Workshop richtet sich vorrangig an Hochschulmitglieder, die mit der Erhebung, Verarbeitung, Analyse oder Nutzung von Daten mit dem Ziel der (Qualitäts-)Entwicklung und Qualitätssicherung im Bereich von Studium und Lehre befasst sind.

Information on participating / attending:
www.evalag.de/weiterbildung

Date:

11/14/2018 10:45 - 11/14/2018 17:00

Event venue:

evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg)
M7 9a-10
68161 Mannheim
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

03/23/2018

Sender/author:

Tina Koch

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60090


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).