idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


05/17/2018 - 05/17/2018 | Heilbronn

Bürgerinformation zum „Testfeld Autonomes und Vernetztes Fahren Baden-Württemberg“

Bürgerinformation zum „Testfeld Autonomes und Vernetztes Fahren Baden-Württemberg“ im Stadtgebiet Heilbronn am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 19.00 Uhr, in der Aula der Hochschule Heilbronn am Campus Sontheim.

Nach fünf Monaten Probebetrieb geht das „Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ (TAF-BW) am 3. Mai 2018 an den Start. Auf einer künftig rund 200 Kilometer umfassenden Strecke von Karlsruhe, über Bruchsal bis nach Heilbronn testen Firmen und Forschungseinrichtungen nun das vernetzte und automatisierte Fahren im alltäglichen Straßenverkehr. Dazu haben die Projektbeteiligten auf dem Heilbronner Streckenabschnitt des Testfeldes z.B. Ampelanlagen mit der dafür notwendigen Technik ausgestattet, hochgenaue 3-D-Karten erstellt und Sensoren zur Echtzeiterfassung des Verkehrs und dessen Einflussfaktoren
installiert.

Die Projektpartner Stadt Heilbronn und Hochschule Heilbronn laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung über das Projekt „TAF BW“ am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 19.00 Uhr in die Aula der Hochschule Heilbronn am Campus Sontheim ein. In Impulsvorträgen erklären die Projektbeteiligten der Stadt und der Hochschule technische Hintergründe zum Autonomen Fahren und dem Testfeld. An Informationsständen können sich die Bürgerinnen und Bürger zu Themen wie Datenschutz und Verkehrssicherheit informieren. Auch die Sensortechnik und ein Testfahrzeug können besichtigt werden.

Über das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg:
Auf dem Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF-BW) können Firmen und Forschungseinrichtungen zukunftsorientierte Technologien und Dienstleistungen rund um das vernetzte und automatisierte Fahren im alltäglichen Straßenverkehr erproben, etwa
automatisiertes Fahren von Autos, Bussen oder Nutzfahrzeugen wie Straßenreinigung oder Zustelldienste. Zudem sollen im Zuge des Testfeldbetriebs die regulatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen einer Überprüfung unterzogen werden. Für das Projekt wurden u. a. Verkehrsflächen unterschiedlichster Art geschaffen, hochgenaue 3-D-Karten erzeugt sowie Sensoren zur Echtzeiterfassung des Verkehrs und dessen Einflussfaktoren installiert.

Konzeption, Planung und Ausbau des Testfelds Autonomes Fahren Baden-Württemberg werden umgesetzt von einem Konsortium aus dem FZI Forschungszentrum Informatik, der Stadt Karlsruhe, dem Karlsruher Institut für Technologie, der Hochschule Karlsruhe –
Technik und Wirtschaft, dem Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, der Hochschule Heilbronn und der Stadt Bruchsal sowie weiteren assoziierten Partnern. Die Stadt Heilbronn und die Stadtsiedlung Heilbronn GmbH sind Kooperationspartner des Konsortiums und arbeiten insbesondere bei der technischen Ausstattung der Kreuzungen bzw. des Parkhauses im Zukunftspark Wohlgelegen eng mit der Hochschule Heilbronn zusammen. Der zukünftige Testfeldbetreiber ist der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV).

Zur Konzeption, Planung und zum Aufbau des Testfelds stellt das federführende Verkehrsministerium dem Konsortium 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Aufbau des Testfelds ist 2016 begonnen worden, Anfang Mai 2018 ist die Inbetriebnahme gestartet. Der weitere Ausbau des Testfelds erfolgt parallel zum Betrieb. Die Stadt Heilbronn beteiligt sich am Aufbau des Testfelds mit 180 000 Euro. Zudem stellt die Stadt für die Unterhaltung des fünfjährigen Betriebs des Testfelds weitere 250 000 Euro zur Verfügung. Die Stadtsiedlung Heilbronn investiert beim Parkhaus im Wohlgelegen rund 30 000 Euro. Weitere Informationen unter www.taf-bw.de

Information on participating / attending:

Date:

05/17/2018 19:00 - 05/17/2018 21:00

Event venue:

Hochschule Heilbronn, Campus Sontheim, Max-Planck-Straße 39, Aula
74081 Heilbronn
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

Traffic / transport

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/03/2018

Sender/author:

Johanna Besold

Department:

Abteilung Hochschulkommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60426


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).