Terror gegen Muslime – Flucht aus Myanmar

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
06/04/2018 - 06/04/2018 | Hamburg

Terror gegen Muslime – Flucht aus Myanmar

GIGA NDR Reihe "Grenzgänger: Auslandskorrespondenten treffen Wissenschaftler"

Radikalisierung und religiöser Extremismus sind Phänomene, die viele zunächst mit dem Islam in Verbindung bringen. In Süd- und Südostasien sieht das Bild bisweilen anders aus. Gerade in Myanmar spielt der buddhistische Extremismus eine große Rolle. Hier werden muslimische Bevölkerungsgruppen terrorisiert, verfolgt und vertrieben. Selbst die Friedensikone Aung San Suu Kyi hat den Gewaltausbrüchen gegen Muslime bisher nichts entgegengesetzt. Der Konflikt mit den Rohingya – die derzeit als die am meisten verfolgte Minderheit der Welt gelten – findet in der restlichen Welt zu wenig Beachtung.

Die persönlichen Erfahrungen der ReferentInnen vor Ort und die unterschiedlichen Ansätze ihrer Arbeit eröffnen Perspektiven auf und aus Myanmar: Wie geht es den Menschen dort? Ist friedliches Miteinander in Myanmar möglich? Welche Zukunft haben die Rohingya? Es berichten und diskutieren Philipp Abresch (ARD Südostasienkorrespondent), Jürgen Webermann (ARD Südasienkorrespondent) und Dr. Jasmin Lorch (Südostasien-Expertin am GIGA). Durch den Abend führt Julia-Niharika Sen, Moderatorin des NDR Auslandsmagazins „Weltbilder“.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung können Sie in der NDR Mediathek sehen und bei NDR Info Das Forum hören.

Information on participating / attending:
Um Anmeldung wird gebeten.

Date:

06/04/2018 18:30 - 06/04/2018

Event venue:

Norddeutscher Rundfunk
Rothenbaumchaussee 132
Foyer Haus 12
Hamburg
Hamburg
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Politics, Religion

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/25/2018

Sender/author:

Verena Schweiger

Department:

Fachabteilung Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60602


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay