Kommunale Wärmeplanung - Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
09/10/2018 - 09/11/2018 | Berlin

Kommunale Wärmeplanung - Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus kommunaler Verwaltung und Politik; Bereiche Stadtplanung, Stadtentwicklung, Energie, Umwelt, Klimaschutz sowie Ratsmitglieder und kommunale Energieversorger

Die Wärmewende ist für viele Städte und Gemeinden eine der zentralen Herausforderung im Rahmen der Energiewende. Die bisherigen Aktivitäten von Energieversorgern, Gebäudeeigen-tümern und Verbrauchern zum Umstieg auf erneuerbare Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz reichen bei weitem nicht aus, um die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundes-regierung zu erreichen. Die ergriffenen Maßnahmen sind in ihrem Anspruch vielfach nicht ambitioniert genug und ihnen fehlt nicht selten die Einbettung in ganzheitliche wärmepolitische Strategien auf gesamtstädtischer Ebene. Die daraus resultierenden Ineffizienzen und ungenutzten Potenziale haben in jüngster Zeit zu einem vermehrten Ruf nach einer kommunalen Wärmeplanung geführt.
Kommunale Wärmeplanung zielt auf eine abgestimmte und strategische Ausrichtung mit Blick auf Siedlungsstrukturen, Gebäudemodernisierung, Erneuerung von Heizungsanlagen und Umbau der städtischen Wärmeversorgungsinfrastruktur auf der Basis effizient eingesetzter und erneuerbarer Energien. Anders als in den Nachbarländern Dänemark oder Schweiz ist kommunale Wärmeplanung in Deutschland nicht formalisiert. Gleichwohl gibt es auf informeller Basis auch in deutschen Kommunen Erfahrungen zu unterschiedlichen (Teil-)Aspekten kommunaler Wärmeplanung. Folgende
Fragen stehen im Zentrum:
• Was sind die Inhalte und Aufgaben kommunaler Wärmeplanung?
• Wie kann eine fundierte Daten- und Informationsgrundlage (z.B.
in Form eines Wärmeatlas) geschaffen werden?
• Welche rechtlichen und planerischen Instrumente gibt es für Kommunen zur Gestaltung der kommunalen Wärmewende?

Information on participating / attending:
Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
• 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
• 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitglieds-
kom¬mu¬nen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Date:

09/10/2018 10:00 - 09/11/2018 16:00

Registration deadline:

08/27/2018

Event venue:

Deutsches Institut für Urbanistik,
Zimmerstraße 13-15,
(Eingang 14-15)
10969 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Environment / ecology, History / archaeology, Politics

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

06/07/2018

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event60731

Attachment
attachment icon Einzelprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay