idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
09/20/2018 - 09/20/2018 | Würzburg

ZUSE-TAG REGIONAL - Forschung die ankommt

Die Zuse-Gemeinschaft vertritt die Interessen unabhängiger privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen. Bundesweit gehören dem technologie- und branchenoffenen Verband über 70 Institute an. Die Würzburger Institute der Zuse-Gemeinschaft, das Kunststoff-Zentrum SKZ und das Energieforschungszentrum ZAE Bayern, beteiligen sich gemeinsam an der bundesweiten Leistungsschau, dem Zuse-Tag Regional unter dem Motto „Forschung die ankommt“ und öffnen ihre Tore für Bevölkerung und Politik.

In Zeiten, in denen der deutsche Mittelstand zunehmend an Innovationskraft verliert, fehlt vielen Instituten der Zuse-Gemeinschaft bislang die politische Unterstützung sowie der gleichberechtigte Zugang zu allen Förderprogrammen des Bundes, bei vergleichbaren Förderbedingungen. Um die Rahmenbedingungen für den Innovationsgaranten des deutschen Mittelstandes zu verbessern, werden diese am Zuse-Tag mit der Politik diskutiert und somit darauf aufmerksam gemacht.
Als praxisnahe Ideengeber des deutschen Mittelstandes, übersetzen Forscher der Institute die Erkenntnisse der Wissenschaft in anwendbaren Technologien. Sie bereiten so den Boden für Innovationen, die den deutschen Mittelstand weltweit so erfolgreich machen. Beispiele hierfür gibt es viele. So werden am SKZ z. B. individuelle Medizinprodukte mittels additiver Fertigung hergestellt, neue Leichtbaumöglichkeiten durch Faserverbundkunststoffe geschaffen, nachwachsende Rohstoffe wie Holz, in Kombination mit Kunststoff in umweltfreundlichen Bauprodukten, bei gleichzeitiger Verbesserung der Bauteileigenschaften, verwendet oder neue Verfahren entwickelt, um Kunststoffprodukte gefahr- und kontaktlos zu durchleuchten. Das ZAE Bayern verbindet in seinen zentralen Kompetenzbereichen Erneuerbare Energie, Energiespeicherung und Energieeffizienz in einem interdisziplinären Forschungsansatz Materialforschung, Komponentenentwicklung und Systemoptimierung. Die Forscher am ZAE Bayern arbeiten dabei an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und angewandter Industrieforschung und befassen sich u. a. mit Nanomaterialien, thermischen und elektrochemischen Energiespeichern, energieeffizienten Prozessen, Photovoltaik, energieoptimierten Gebäuden und Stadtquartieren, Smart Grids und sektorenübergreifenden Energiesystemen (Strom und Wärme/Kälte).
Neben der Möglichkeit, moderne Forschung im Rahmen von Führungen direkt zu erleben, besteht eine weitere Möglichkeit, sich bei populärwissenschaftlichen Vorträgen über aktuelle Branchenthemen zu informieren. Diese beschäftigen sich z. B. mit der Nachhaltigkeit von Kunststoffen und inwiefern es sinnvoll ist, Kunststoff zu vermeiden oder Kunststoff einzusetzen. Ein weiterer Vortrag befasst sich mit der Bedeutung von Kunststoffen im 21. Jahrhundert am Beispiel 3D-Druck und den vielfältigen Möglichkeiten dieses neuen Fertigungsverfahrens. Auch zum Thema Energie gibt es Vorträge, in denen die Besucher aktuelle Informationen erhalten. Das Spektrum reicht vom Thema Energiewende über Chancen und Herausforderungen energieeffizienter Gebäude bis zu Nanotechnologie in der Energietechnik.

Seien Sie am Donnerstag, den 20. September 2018, von 17:00 bis 20:00 Uhr beim Zuse-Tag in Würzburg dabei und erleben Sie mit uns Forschung die ankommt.

Information on participating / attending:
kostenfrei und ohne Anmeldung

Date:

09/20/2018 17:00 - 09/20/2018 20:00

Event venue:

ZAE Bayern
Magdalene-Schoch-Str. 3
97074 Würzburg

SKZ - Das Kunststoff-Zentrum
Friedrich-Bergius-Ring 22
97076 Würzburg
97074 Würzburg
Bayern
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Energy, Environment / ecology, Materials sciences, Mechanical engineering

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Press conferences, Seminar / workshop / discussion

Entry:

08/21/2018

Sender/author:

Anja Matern-Lang

Department:

Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsbüro

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61300

Attachment
attachment icon Einladung Zuse-Tag regional

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).