idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
10/12/2018 - 10/12/2018 | Darmstadt

BE-AM | Built Environment – Additive Manufacturing 2018

Bereits zum vierten Mal laden Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack (Institut für Statik und Konstruktion, ISMD) und Prof. Dr.-Ing. Oliver Tessmann (Digital Design Unit, DDU) von der TU Darmstadt internationale Expertinnen und Experten aus Praxis, Forschung und Industrie zum Symposium BE-AM | Built Environment – Additive Manufacturing ein, um den aktuellen Stand und das zukünftige Potential von Additiver Fertigung für das Bauen und die Architektur auszuloten.

Die Digitalisierung hat das Entwerfen und Planen in den letzten Jahren maßgeblich verändert. Mit dem 3D-Druck beginnt sich diese Entwicklung nun auch im Bauen fortzusetzen. Materialen wie Beton, Ton und Stahl werden in additiven Herstellungsverfahren verwendet und 3D-Druckverfahren erreichen mittlerweile Dimensionen, die auch für das Bauen interessant werden. Gleichzeitig stellen komplexe Materialanforderungen, die Einhaltung von Standards und Normen und die Integration neuer Prozesse in etablierte Abläufe auf der Baustelle Herausforderungen dar, die es noch zu meistern gilt.

Die Referent*innen des BE-AM Symposium 2018 berichten u. a. von ersten verbauten AM-Betonbauteilen, 3D-gedruckten Stadtmöbeln aus Plastikabfall und Forschungsprojekten zu digitaler Fabrikation und Robotik innerhalb der architektonischen Praxis eines Planungsbüros.

Die Veranstaltung wird unterstützt von formnext - International exhibition and conference on the next generation of manufacturing technologies - und dem Profilbereich „Vom Material zur Produktinnovation – PMP“ der TU Darmstadt.

Referent*innen:

Alban Mallet,
Xtreee, Paris
https://www.xtreee.eu

Wessel van Beerendonk,
Studio RAP, Rotterdam
https://studiorap.nl/

Foteini Setaki
The New Raw, Rotterdam
http://www.thenewraw.org/

Kåre Stokholm Poulsgaard
GXN, Kopenhagen
https://gxn.3xn.com/

Paulo Cruz
Advanced Ceramics R&D Lab, Guimarães/Portugal
https://www.aclab-idegui.org

Roberto Naboni
University Southern Denmark, Odense
https://www.act-lab.net/bio-rn.html

Die Vorträge finden in englischer Sprache statt.
Mitglieder der Architektenkammer Hessen erhalten Fortbildungspunkte für den Besuch des Symposiums.

Termin:
12. Oktober 2018, 10:00 – 17:00 Uhr

Ort
Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus der TU Darmstadt
Dieburger Str. 241
64287 Darmstadt

Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine Anmeldung über die folgende Webseite:
http://ddu-research.com/be-am-built-environment-additive-manufacturing-symposium...

Veranstalter
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Architektur
DDU - Digital Design Unit - Digitales Gestalten
in Kooperation mit dem Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften Institut für Statik und Konstruktion

Kontakt
Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Architektur
DDU - Digital Design Unit - Digitales Gestalten
http://www.dg.architektur.tu-darmstadt.de
machleid@dg.tu-darmstadt.de

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine Anmeldung über die folgende Webseite:
http://ddu-research.com/be-am-built-environment-additive-manufacturing-symposium...

Date:

10/12/2018 10:00 - 10/12/2018 17:00

Event venue:

Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus der TU Darmstadt
Dieburger Str. 241
64287 Darmstadt
Hessen
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Information technology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/22/2018

Sender/author:

Bettina Bastian

Department:

Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61309


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).