idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
10/08/2018 - 10/09/2018 | Regensburg

Europäische Regelsysteme des Klassischen im 17. und 18. Jahrhundert

Tagung des Zentrums für Klassikstudien an der Unversität Regensburg

Im 17. und 18. Jahrhundert verdichtet sich wirkmächtig in Europa die Rezeption des Klassischen. Mit jeweiligem Bezug auf die griechische oder römische Antike führt sie zur Ausbildung verschiedener „klassischer Zeitalter“ in Frankreich („Age classique“: 17. Jh.), England („Augustan Age“: 1. Hälfte 18. Jh.), Deutschland („Weimarer Klassik“: um 1800), Russlands „Klassizismus“ (2. Hälfte des 18. Jh.). Die Tagung geht diesen „Wanderungen“ des Klassischen komparatistisch und interdisziplinär in der Literatur, Kunst, Architektur und Archäologie nach. Mit dem Leitbegriff der „Regelsysteme des Klassischen“ legt sie den Schwerpunkt auf die Historisierung, Funktionalisierung und Systematisierung „klassischer“ Produktions- und Rezeptionsverfahren. So werden im Kontext der Ausbildung von Nationalstaaten auch Konkurrenzen, Wahlverwandtschaften und Abgrenzungen der klassischen Regelsysteme sichtbar.

Programm:
8.10.2018
10.00 Uhr
PD Heribert Tommek (Regensburg): Regelsysteme des Klassischen als europäische Herrschaftsgeschichte

11.00 Uhr
Prof. Dr. Klaus Jan Philipp (Stuttgart): Das Ende der Ordnung. Die Auflösung der architektonischen Regelsysteme um 1800

12.30 Uhr
Prof. Dr. Jochen Mecke (Regensburg): Das Ethos des klassischen Regelsystems in Frankreich

15.00 Uhr
Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke (Frankfurt): Shakespeare und Racine. Zur Geschichte einer komplizierten Beziehung

16.00 Uhr
Prof. Dr. Anne Zwierlein (Regensburg): Das episch-lyrische „Ruins of Rome“-Genre in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts in England

18.00 Uhr
Prof. Dr. Alain Schnapp (Université Sorbonne Paris): Ruinen der Klassik und Ruinen der Vorzeit im Rahmen der Aufklärung

9.10.2018
9.30 Uhr
Prof. Dr. Wilhelm Voßkamp (Köln): Über politische Wirkungsaspekte der deutschen Klassik

10.30 Uhr
Prof. Dr. Eckart Goebel (Tübingen): Goethes „Der Sammler und die Seinigen“: zur künstlerisch-psychologischen Balance des Klassischen

12.00 Uhr
Dr. Helge C. Knüppel (Hamburg): "Die schönsten Muster aus dem Alterthume". Strukturelle Topoi der Daktyliotheken

Information on participating / attending:

Date:

10/08/2018 10:00 - 10/09/2018

Event venue:

Universität Regensburg
Universitätsstraße 31
Vielberth-Gebäude
H26
93053 Regensburg
Bayern
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/22/2018

Sender/author:

Christina Glaser

Department:

Referat II/2, Kommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61310


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).