Morgenstadt-Werkstatt meets Digitalakademie@bw

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
12/13/2018 - 12/14/2018 | Stuttgart

Morgenstadt-Werkstatt meets Digitalakademie@bw

Welche Mehrwerte schafft die Digitalisierung?

Auch in 2018 steht die Morgenstadt-Werkstatt ganz im Zeichen der Digitalisierung. Im Auftrag der Digitalakademie@bw erarbeiten die Teilnehmenden an zwei Tagen in Workshops, Planspielen und Makeathons konkrete Lösungen zu aktuellen Herausforderungen in Städten und Kommunen. Als Plattform für Kommunen, Unternehmen und Forschung bietet die Morgenstadt-Werkstatt die Chance, sich über Themen der Digitalisierung auszutauschen und Ideen in interdisziplinären Formaten einzubringen. Dabei geht es in diesem Jahr um die Frage: Welche Mehrwerte schafft die Digitalisierung?

Morgenstadt-Werkstatt meets Digitalakademie@bw

Wie erschafft die Digitalisierung substanzielle Mehrwerte für Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger? Was kann und was muss für Landkreise, Städte oder Dörfer in Baden-Württemberg getan werden, die mit intelligenten digitalen Technologien das Leben der Bürgerinnen und Bürger verbessern wollen? Als Impulsgeber der digitalen Transformation agiert die Digitalakademie@bw, die aus der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg heraus entstanden ist. Ihr Ziel ist es, den digitalen Wandel in Kommunen, Landkreisen und Regionen im Land gemeinsam zu gestalten und Baden-Württemberg als eine digitale Leitregion in Deutschland und Europa zu etablieren.

Gemeinsam den digitalen Wandel gestalten

Die Morgenstadt-Werkstatt bietet hierfür die entsprechende Bühne: Mit interaktiven Formaten wie Diskussionsrunden, Kreativ-Workshops, Live-Entwicklung von Geschäftsmodellen oder dem Bau von ersten Prototypen laden wir Bürgerinnen und Bürger, Studierende, Start-ups, Unternehmen und Städte herzlich dazu ein, gemeinsam mit uns die Kommune der Zukunft zu gestalten. Der Tagesablauf der Veranstaltung ist dabei so individuell wie die Teilnehmenden selbst und kann aus den folgenden Elementen zusammengestellt werden:

Impulsvortrag: Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen stellen ihre Herausforderungen und Erkenntnisse aus aktuellen Projekten vor. Die aufgeworfenen Fragen geben Inspiration zur Erarbeitung konkreter Lösungsansätze im Format des Kreativ-Workshops.

Kreativ-Workshop: Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen stellen ihre Herausforderungen und Erkenntnisse aus aktuellen Projekten vor. Die aufgeworfenen Fragen geben Inspiration zur Erarbeitung konkreter Lösungsansätze im Format des Kreativ-Workshops.

Produkt- und Projektpräsentationen: Unternehmen und Kommunen präsentieren mitten im Werkstattgeschehen ihre innovativen Produkte und Lösungen und treten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den offenen Dialog.

Makeathon: Wer für seine Idee brennt und Gleichgesinnte gefunden hat, kann diese im Rahmen eines »Makeathons« direkt umsetzen und Anwendungen rund um die digitale Zukunft entwickeln – von der App über das Geschäftsmodell bis hin zum fertigen Prototyp. Interesse geweckt? Weitere Informationen zum Makeathon: Smart Home Robotics finden Sie unter https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/veranstaltungen/524/makeathon-smart-home-r....

Civil City Challenge: Dies ist ein auf Gamification basierendes Kollaborationsformat, das den Planungsprozess sowie die Organisationsstruktur einer Kommune simuliert. Anhand einer gemeinsam definierten Vision werden in Gruppen innovative Vorgehensweisen erarbeitet, die schließlich zur fiktiven Umsetzung urbaner Interventionen führen. Die Teilnahme an der Civil City Challenge erfordert eine separate Anmeldung https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0.... Mehr Informationen zur Challenge gibt es unter https://www.morgenstadt.de/de/veranstaltungen/werkstatt-2018/civil_city_challeng....

Da die Digitalisierung nahezu alle Bereiche betrifft, sind die Themen der Morgenstadt-Werkstatt demensprechend breit gefächert:

Digitalisierung und Datenverwaltung
Nachhaltige und smarte Energieversorgung
Datenschutz
Intermodale Mobilitätsangebote
Cyber Crime und Cyber Security
Digitale Kommunikation in Verwaltung und Partizipationsprozessen
Virtuelle Arbeitsräume
Augmented und Virtual Reality in Siedlungsräumen
Offene Datenportale und Data Sourcing
Smart Home and Living
Smart Lighting und Sensorik
uvm.

Anmelden können Sie sich unter https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0....

Ansprechpartner:
Claudius Schaufler
Smart Urban Environments
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2194
claudius.schaufler@iao.fraunhofer.de

Information on participating / attending:
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 50 Euro pro Person pro Tag für Vertreter von Start-ups und Kommunen; für Unternehmensvertreter fallen 90 Euro pro Person pro Tag an; für Studierende beträgt die Teilnahme 15 Euro pro Tag und Person. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an jeglichen Formaten der Werkstatt sowie Catering und Abendprogramm.

Date:

12/13/2018 09:00 - 12/14/2018 18:00

Registration deadline:

11/30/2018

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart
Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Information technology, Politics, Social studies, Traffic / transport

Types of events:

(Student) information event / Fair, Seminar / workshop / discussion

Entry:

09/20/2018

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61615

Attachment
attachment icon E-Paper zur Veranstaltung 2017

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay