idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/14/2018 - 11/14/2018 | Leipzig

Eingänge zum Land ohne Ausgang? Politisches Asyl in der Volksrepublik Polen

Veranstaltung im Rahmen der Mittwochsvorträge in Specks Hof

Referent: Dr. habil. Michael G. Esch (GWZO)

Moderation: Dr. Uwe Müller (GWZO)

Für gewöhnlich wird die Volksrepublik Polen als ein Land betrachtet, aus dem viele auf Dauer oder auf Zeit auswandern wollten, dies aber wegen des „Eisernen Vorhangs“ nur unter Schwierigkeiten konnten. Zwar haben neuere Arbeiten gezeigt, wie neben politisch motivierter Flucht Erwerbsmigration auf Zeit oder auf Dauer gleichwohl und in zunehmendem Maße möglich war. Unbelichtet bleibt, dass es auch Menschen gab, die in die VR Polen hinein wollten: Arbeitsmigranten und Arbeitsmigrantinnen einschließlich Rückkehrer, Studierende insbesondere aus dem Trikont sowie politische Flüchtlinge. Der Vortrag zeigt — mit einem Fokus auf dem politischen Asyl in Polen — erste Ergebnisse einer Untersuchung dieser bislang vernachlässigten Migrationsrichtung.

Michael G. Esch ist Historiker und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am GWZO in Leipzig. Sein wissenschaftlicher Fokus liegt auf der historischen Migrationsforschung sowie der West-, Mittel- und Osteuropäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Information on participating / attending:
keine

Date:

11/14/2018 17:00 - 11/14/2018 18:30

Event venue:

GWZO, Specks Hof, Reichsstraße 4-6, 4.Etage
04109 Leipzig
Sachsen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

History / archaeology, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/01/2018

Sender/author:

Virginie Michaels

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61696

Attachment
attachment icon Flyer "Mittwochsvorträge 2018/19"

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).