idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/29/2018 - 11/29/2018 | Rottenburg am Neckar

Digitalisiert, menschzentriert, umgesetzt!

Erfahrungen praktischer Anwendungen auf dem Shopfloor des Mittelstands.

Wie kann Industrie 4.0 erfolgreich auf dem betrieblichen Hallenboden eingeführt werden? Anhand von Erfahrungsberichten und Vorträgen lernen die Teilnehmenden auf der Veranstaltung »Digitalisiert, menschzentriert, umgesetzt!« verschiedene Anwendungsfälle und Best-Practice-Beispiele aus Industrie und Forschung kennen. Gleichzeitig werden Ergebnisse aus dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt »Migrationsunterstützung für die Umsetzung menschzentrierter Cyber-Physical-Systems (MyCPS)« vorgestellt.

Die fortschreitende Digitalisierung der Produktion sowie produktionsnaher Bereiche bietet produzierenden Unternehmen die Chance, aktuelle und zukünftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern und Wettbewerbsvorteile zu generieren. Potenziale dafür bieten unter anderem die Integration von Smart Devices in die Wertschöpfung oder die Kooperation von Mensch und Maschine. Bei der Einführung neuer Anwendungen besteht jedoch die Gefahr, dass ausschließlich technische Fragestellungen berücksichtigt werden. Der nachhaltige und damit erfolgreiche Einsatz der neuen Technologien hängt jedoch maßgeblich davon ab, ob und wie Mitarbeitende bei der Gestaltung und Umsetzung miteinbezogen werden. Für ein Unternehmen stellen sich folgende Fragen:

Wie finden wir den geeigneten Industrie 4.0-Anwendungsfall?
Wie gehen wir bei der Gestaltung und Umsetzung von Industrie 4.0 vor?
Wie binden wir die Mitarbeitenden richtig ein?
Welche datenschutzrechtlichen und arbeitswissenschaftlichen bzw. ergonomischen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten?
Im Forschungsprojekt »Migrationsunterstützung für die Umsetzung menschzentrierter Cyber-Physical-Systems (MyCPS)« wurde ein Werkzeugkasten zur menschzentrierten Einführung von Industrie 4.0 entwickelt. Dieser unterstützt Unternehmen bei der systematischen Einführung eines auf die individuelle Ausgangssituation und Zielstellung ausgerichteten Anwendungsfalls. Neuartige Werkzeuge und Hilfsmittel helfen, die Anwendungsfälle unter Einbeziehung aller Stakeholder und unter Berücksichtigung gesetzlicher Rahmenbedingungen erfolgreich zu implementieren.

Das Verbundprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm »Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen« gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

Geschäftsführung und Führungskräfte mittelständischer Produktionsbetriebe sind herzlich eingeladen, auf der Projektabschlussveranstaltung mehr über die Potenziale und Herausforderungen bei der Implementierung von Industrie 4.0-Anwendungsfällen zu erfahren und erfolgreiche Umsetzungsbeispiele aus der Praxis kennenzulernen. Die Teilnehmenden haben zudem die Möglichkeit, die Firma Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH zu besichtigen. Die Veranstaltung bietet Raum für die Knüpfung wertvoller persönlicher Kontakte sowie die Teilnahme an spannenden Gesprächskreisen.

Kontakt:
Sven Schuler
Produktionsmanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2212
sven.schuler@iao.fraunhofer.de

Information on participating / attending:
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 145€ pro Person. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, die Betriebsbesichtigung, digitale Tagungsunterlagen, das Mittagessen sowie die Erfrischungen während der Pausen.

Anmeldung: https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Date:

11/29/2018 08:30 - 11/29/2018 16:45

Event venue:

SCHAUFLER Academy
Peter-Schaufler-Straße 3
72108 Rottenburg am Neckar
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Electrical engineering, Information technology

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/11/2018

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61780

Attachment
attachment icon Veranstaltungsprogramm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).