idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/05/2018 - 11/05/2018 | Frankfurt

Gegen dicke Luft in Innenstädten: Experten diskutieren technische Lösungsansätze

Forschungskolloquium der Frankfurt UAS und des VDI Frankfurt-Darmstadt befasst sich am 5. November mit Verfahren zur Verringerung des Schadstoffausstoßes von Verbrennungsmotoren / Vorträge von weltweit agierenden Fachleuten

Bei der aktuellen Diskussion um Dieselfahrverbote wegen der hohen Belastung durch Stickoxide (NOx) in deutschen Innenstädten gerät Folgendes oft aus dem Blick: Auch modernste Ottomotoren sind umweltschädlich, weil sie besonders kleine Partikel und wegen ihres geringeren Wirkungsgrads mehr Kohlendioxid (CO₂) als Dieselfahrzeuge ausstoßen. Für die bessere Luftqualität und zum Erreichen der internationalen Klimaziele sind somit technische Maßnahmen nötig, die nicht nur die Abgasnachbehandlung betreffen, sondern schon in den Verbrennungsprozess eingreifen. Wie solche Maßnahmen aussehen könnten, ist Thema eines hochkarätig besetzten Forschungskolloquiums am 5. November 2018 an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Es richtet sich an Studierende und Lehrende sowie alle am Fachthema Interessierte. Zur Sprache kommen technische Ansätze, keine politischen Aspekte. Im Anschluss bietet ein Get-together die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

Die Reihe Forschungskolloquium am Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS ist eine Initiative des Instituts für Interdisziplinäre Technik (iit) in Kooperation mit dem Verband Deutscher Ingenieure (VDI), Bezirksverein Frankfurt-Darmstadt. Referenten sind drei weltweit agierende Experten: Noboru Uchida, Direktor des New ACE Institute Japan, Dr. Simon Edwards, Global Director Technology der Ricardo GmbH, und Prof. Dr. sc. hum. Marcus Rieker, Director Academic Affairs der HORIBA Europe GmbH. In ihren Fachvorträgen informieren sie sachlich über internationale Projekte und technische Ansätze zur Verringerung der Abgasemissionen aller Verbrennungsmotoren durch innermotorische Effizienzsteigerung (CO₂ und Partikel).

Die Themen im Überblick:
Das PEMs4Nano-Projekt: Messung ultrafeiner Partikel
Referent: Prof. Dr. sc. hum. Marcus Rieker, Director Academic Affairs, HORIBA Europe GmbH, Deutschland
Das PaREGEn-Forschungskonsortium: Effizienzsteigerung und Partikelreduktion von Ottomotoren
Referent: Dr. Simon Edwards, Global Director Technology, Ricardo GmbH, Deutschland
Die New A.C.E.-Forschungsinitiative: Entwicklung eines innovativen Dieselverbrennungskonzepts
Referent: Noboru Uchida, Director, New ACE Institute Japan
Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften, Prof. Dipl.-Ing. Holger Marschner, Telefon: +49 69 1533-3940, E-Mail: marschner@fb2.fra-uas.de

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist möglich unter:
http://www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/bezirksverein-frankfurt-darmstadt-ev/veranstaltungen

Date:

11/05/2018 17:00 - 11/05/2018 19:00

Event venue:

Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 9, 3. Stock, Raum 302
60318 Frankfurt
Hessen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Mechanical engineering, Traffic / transport

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

10/25/2018

Sender/author:

Claudia Staat

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event61933

Attachment
attachment icon Skyline Frankfurt am Main

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).