Verleihung des Robert Schumann-Preises für Dichtung und Musik an Jörg Widmann

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Event


institutionlogo


Share on: 
11/08/2018 - 11/08/2018 | Mainz

Verleihung des Robert Schumann-Preises für Dichtung und Musik an Jörg Widmann

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur lädt herzlich ein zur Verleihung des Robert-Schumann-Preises für Dichtung und Musik an Jörg Widmann. Der Klarinettist, Komponist und Dirigent wird für seine Kompositionen ausgezeichnet, so die Begründung der Jury, »die er aus der tiefen Vertrautheit mit den ihm davidsbündlerisch assoziierten Meistern der Vergangenheit wie der Gegenwart schafft und dabei mit unbezähmbarer Neugier nach Musikorten sucht, die vor ihm noch keiner betreten hat.«

»Seine Musik«, so die Jury weiter, »spricht auch ohne Worte in derselben Beredtheit wie in Werken, die auf Texten gründen. Seine Kompositionen tragen hohe Dichtung im Titel wie die Klaviersonate ›Fleurs du mal‹ oder das Ensemblestück ›Wandrers Nachtlied‹, ohne dass Baudelaire und Goethe hörbar zu Wort kommen. Sie schöpfen wortlos aus langen Traditionen wie in der orchestralen Trias Lied, Chor und Messe. Oder sie werden bestimmt von der mal lyrischen Intimität, mal pathosgeladenen Extravertiertheit, mal nonsenshaft-skurrilen Intensität von Texten Klabunds, Brentanos, Härtlings, Sloterdijks, des ›Knaben Wunderhorn‹, der Bibel und aus vielen Quellen mehr: Davon künden paradigmatisch die Oper ›Babylon‹, der Liederzyklus ›Das heiße Herz‹ oder das Oratorium ›Arche‹. Reden allein in Tönen ebenso wie im Surplus der Verbindung von Sprache und Musik kennzeichnet auch die Kunst Robert Schumanns, der sich Jörg Widmann seit langem tief verbunden fühlt und auf die er immer wieder antwortet, zuletzt in den fünf Stücken im Märchenton für Klarinette, Viola und Klavier ›Es war einmal‹.«

Mit dem Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik zeichnet die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz Persönlichkeiten für ein herausragendes Werk auf dem Gebiet der Dichtung und der Musik sowie der Musikvermittlung aus. Stifter des Preises, der alle zwei Jahre verliehen wird, ist die Mainzer Strecker Stiftung.

Bisherige Preisträger sind Pierre Boulez, Wolfgang Rihm und Aribert Reimann.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme erfolgt auf Einladung. Pressevertreter sind herzlich willkommen.

Date:

11/08/2018 19:00 - 11/08/2018

Event venue:

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Plenarsaal
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Music / theatre

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

11/05/2018

Sender/author:

Saskia Krahl

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62047

Attachment
attachment icon Einladungsflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay