idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/28/2018 - 11/28/2018 | Frankfurt

Künstliche Intelligenz – Arbeit für alle?

Hilfe oder Konkurrenz des Menschen: Diskussionsveranstaltung der Frankfurt UAS am 28. November 2018 thematisiert Nutzen und Risiko schlauer Maschinen in der digitalen Zukunft

Digitalisierung der Gesellschaft ist das Schlagwort der Stunde, der Begriff „Künstliche Intelligenz“ (KI) ist inzwischen in aller Munde. Was bedeutet das für die Menschen: Aufbruch oder Untergang? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltung „KI – Arbeit für alle?“ am 28. November 2018 in der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Der Fachbereich für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS lädt alle Hochschulangehörigen und interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich über diese Themen mit Experten auszutauschen. Während die einen in KI und Digitalisierung viel Verheißung sehen und daran Hoffnungen für eine positive Weiterentwicklung der menschlichen Gesellschaft knüpfen, befürchten andere den Ausverkauf der Arbeit und sehen in den intelligenten Maschinen eine ernste Bedrohung für die Zukunft der Menschen. Dipl.-Ing. Helmut Geyer und Prof. Dr. Gerd Doeben-Henisch greifen mit zwei Kurzvorträgen wichtige Aspekte der aktuellen Situation auf, die anschließend von allen Gästen diskutiert werden können.

Termin: Mittwoch, 28. November 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Gebäude 4, Raum 8

Programm
KI – Arbeit für alle?

18:00 Uhr
Arbeitsmarkt der Zukunft
Referent: Dipl.-Ing. Helmut Geyer, ehemaliger Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Hanau und der Kreishandwerkerschaft Offenbach

18:30 Uhr
Verändert Künstliche Intelligenz die Welt?
Referent: Prof. Dr. Gerd Doeben-Henisch, Prof. em. der Frankfurt UAS mit den Schwerpunkten Lernende Systeme, Mensch-Maschine Interaktion und Simulation

19 Uhr
offene Diskussionsrunde
Leitung: Prof. Dipl.-Ing. Achim Morkramer, Dekan des Fachbereichs Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS
Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften, Prof. Dipl.-Ing. Achim Morkramer, Telefon: +49 69 1533-2257, E-Mail: amorkram@fb2.fra-uas.de

Informationen zum Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften: http://www.frankfurt-university.de/fb2

Information on participating / attending:
Um Anmeldung zur Veranstaltung unter http://www.frankfurt-university.de/ki-afa wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Date:

11/28/2018 18:00 - 11/28/2018 20:00

Event venue:

Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 4, Raum 8
60318 Frankfurt
Hessen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Economics / business administration, Electrical engineering, Philosophy / ethics, Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/13/2018

Sender/author:

Claudia Staat

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62135


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).