idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
11/28/2018 - 11/28/2018 | Frankfurt am Main

Können Roboter im Alter Spaß machen?

European Robotics Week 2018: Studierende der Frankfurt UAS testen PEPPER und PEPPA im Frankfurter August-Stunz-Zentrum

Können Roboter im Alter Spaß machen? Um diese Frage dreht sich die Veranstaltung „Roboter PEPPA und PEPPER in einer Frankfurter Pflegeeinrichtung“ am 28. November 2018. Studierende aus allen Fachbereichen der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) entwickeln Konzepte und programmieren die humanoiden Roboter PEPPER und PEPPA, damit der Alltag den pflegebedürftigen Menschen mehr Abwechslung und Spaß bringt. Anlässlich der „European Robotics Week 2018“ im November werden erste Ergebnisse mit den Robotern im August-Stunz-Zentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Frankfurt vorgestellt und zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, dem Pflegepersonal, Pflegeschülerinnen und -schülern und Interessierten diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Seniorinnen und Senioren, alle in der Pflege tätigen Menschen und die interessierte Öffentlichkeit.

Zu den humanoiden Robotern PEPPER und PEPPA:
Der beiden Roboter verfügen über eine Gesichts- und Emotionserkennung und können das Alter einschätzen. Im interdisziplinären Studium Generale, das alle Bachelor-Studierenden der Frankfurt UAS absolvieren müssen, werden Anwendungen für PEPPA und PEPPER entwickelt und programmiert. PEPPA und PEPPER können kleine Gespräche führen und gehen dabei auf Gefühle ein, spielen Musik und führen sportliche Übungen vor oder erzählen Witze. Die Roboter werden auch in der Lehre eingesetzt, um Anwendungskonzepte für das Sozial- und Gesundheitswesen zu entwickeln oder Forschungsprojekte für Abschlussarbeiten durchzuführen. Wenn sie nicht in der Lehre oder in der Altenhilfe unterwegs sind, können sie in der Ausstellung Barrierefreies Wohnen und Leben der Frankfurt University of Applied Sciences erkundet werden.

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit, Prof. Dr. Barbara Klein, Telefon: +49 69 1533-2877, E-Mail: bklein@fb4.fra-uas.de
Weitere Informationen zur Ausstellung „Barrierefreies Wohnen und Leben“ an der Frankfurt UAS unter http://www.frankfurt-university.de/barrierefrei-wohnen
Näheres zur „European Robotics Week“ unter https://eu-robotics.net/robotics_week/about/index.html

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Date:

11/28/2018 14:30 - 11/28/2018 16:30

Event venue:

August-Stunz-Zentrum, Röderbergweg 82, Speisesaal
60314 Frankfurt am Main
Hessen
Germany

Target group:

Journalists, Students

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Information technology, Nutrition / healthcare / nursing

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/14/2018

Sender/author:

Claudia Staat

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62162

Attachment
attachment icon Der humanoide Roboter PEPPER

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).