idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
04/10/2019 - 04/11/2019 | Freiburg

Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen

Am 10. und 11.04.19 treffen sich Expertinnen und Experten aus Forschung und Industrie, um sich über neue Lösungen zum Einsatz von Werkstoffen in Kontakt mit Wasserstoff auszutauschen. Die Vorträge aus Industrie und Wissenschaft im Workshop »Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen« behandeln die Qualifizierung von Werkstoffen und Komponenten für Wasserstoffanwendungen, das wasserstoffgerechte Werkstoffdesign und den Umgang mit Wasserstoff in Reibungs- und Verschleißprozessen.

Wasserstoff spielt in allen Zukunftsszenarien der Energiewirtschaft eine prominente Rolle. Als verbindendes Element zwischen unterschiedlichen Bereichen der Energieversorgung trägt Wasserstoff zu einer nachhaltigen Umwandlung, Speicherung und Nutzung von Energie bei. Wasserstofftechnologie unterstützt den Ausbau erneuerbarer Energiesysteme und die Vermeidung des CO2-Ausstoßes.

Fertigungs- oder betriebsbedingt kann Wasserstoff in atomarer Form eingelagert werden und strukturelle Schädigungsmechanismen in Gang setzen, die Bauteilversagen verursachen. Bei vielen Metallen, insbesondere bei Hochleistungswerkstoffen, sind während der Entwicklung, in der Fertigung und im Einsatz Diffusions-, Reaktions- und Schädigungsprozesse zu beachten, um einen sicheren Betrieb und eine lange Lebensdauer von Systemen im Kontakt mit Wasserstoff zu gewährleisten.

Eine fortschrittliche Beschreibung und Bewertung der Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffen berücksichtigt Mechanismen auf makroskopischen und mikrostrukturellen Werkstoffskalen ebenso wie auf der atomaren Skala und überträgt diese Mechanismen in zuverlässige Lebensdauervorhersagen und Risikoeinschätzungen. Genau diesen Ansprüchen wird das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM mit seinem Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt Werkstoffe im Kontakt mit Wasserstoff gerecht.

Prominente Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Wissenschaft stellen auf dem Workshop »Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen« neue Lösungen für den Einsatz von Werkstoffen im Kontakt mit Wasserstoff vor. Akute Probleme können im kleinen und großen Kreis diskutiert werden.

In den vergangenen zwei Jahren wurden am Fraunhofer IWM erhebliche Erweiterungen der experimentellen und numerischen Möglichkeiten zur Werkstoff-Wasserstoff-Mechanik aufgebaut: neue Labore, neue Experimentiertechniken und neue Simulationswerkzeuge. Auch diese werden im Rahmen des Workshops vorgestellt.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme an der Laboreröffnung am 10.4.2019 ist kostenfrei.
Die Teilnahmegebühr am Fachworkshop am 11.4.2019 beträgt 480€.

Date:

04/10/2019 13:30 - 04/11/2019 16:00

Registration deadline:

03/11/2019

Event venue:

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
Wöhlerstraße 11
79108 Freiburg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Energy, Materials sciences

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

12/05/2018

Sender/author:

Thomas Götz

Department:

Unternehmensstrategie und Kommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62322

Attachment
attachment icon Flyer Wasserstofflabor 2019

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).