International Perspectives on American Art

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
02/07/2019 - 02/07/2019 | Mainz

International Perspectives on American Art

Amerikanische Kunst aus internationaler Perspektive

Öffentliches Symposium in Mainz zur Wahrnehmung amerikanischer Kunst außerhalb der USA bringt Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Museen und Wissenschaft zusammen

Wann: Donnerstag, 7. Februar 2019, 10:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Helmholtz-Institut Mainz (HIM), Staudingerweg 18, 55128 Mainz, Konferenzraum Erdgeschoss

Eintritt: frei
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten unter allstagg@uni-mainz.de

Mit der internationalen Perspektive auf amerikanische Kunst beschäftigt sich am 7. Februar 2019 ein Symposium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Es ist eine der wenigen Veranstaltungen dieser Art in Deutschland, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichen Disziplinen und aus verschiedenen europäischen Ländern und den USA zusammenzubringt, um sich über die Wahrnehmung amerikanischer Kunst außerhalb der USA und speziell in Deutschland auszutauschen. „International Perspectives on American Art“ soll nicht nur dazu beitragen, den interdisziplinären Austausch auf breiter Ebene zu fördern, sondern auch die Rezeption und die Ansicht amerikanischer Kunst in Museumsausstellungen, der Forschung und der akademischen Lehre außerhalb der USA kennenzulernen. Unter den Referenten und Referentinnen sind unter anderem Museumskuratorinnen der Pennsylvania Academy of Fine Arts in Philadelphia und des Smithsonian American Art Museum in Washington, D.C.

Ein aktueller Anlass für die jetzt stattfindende Tagung in Mainz ist die ehrgeizige Ausstellung amerikanischer Kunst im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln „Es war einmal in Amerika: 300 Jahre US-amerikanische Kunst“. Die Kölner Gemäldegalerie zeigt seit Ende November 2018 über 100 Leihgaben, von denen die meisten noch nie in Deutschland zu sehen waren. Diese Ausstellung, aber auch andere Kunstausstellungen, etwa die Ausstellungen in der Kunsthalle Mannheim und dem Museum Barberini Potsdam, zeigen, wie groß das Interesse ist, die amerikanische Kultur der Vergangenheit und der Gegenwart zu verstehen und zu interpretieren.

„Ich sehe ein großes Potenzial für die Auseinandersetzung mit amerikanischer Kunst in Deutschland. Es wird an einzelnen Stellen wissenschaftlich dazu gearbeitet, hier in Mainz möchten wir diese Stränge gerne zusammenführen“, sagt Dr. Allison Stagg vom Obama Institute for Transnational American Studies. Die Kunsthistorikerin, 2016/17 Gastprofessorin am John-F.-Kennedy-Institut der FU Berlin, hat das Symposium in Mainz organisiert.

„International Perspectives on American Art“ wird vom Obama Institute for Transnational American Studies in Kooperation mit der Abteilung Kunstgeschichte der JGU veranstaltet und von der Terra Foundation for American Art finanziell unterstützt. Dies ermöglicht es unter anderem auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern sowie Studierenden, von außerhalb nach Mainz zu reisen und an dem Symposium teilzunehmen.

Auch die breite Öffentlichkeit ist zu den Vorträgen in englischer Sprache herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 7. Februar 2019, von 10:00 bis 18:00 Uhr im Helmholtz-Institut Mainz (HIM), Staudingerweg 18, Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt. Das Programm und weitere Einzelheiten sind unter http://www.obama-institute.com/international-perspectives-on-american-art/ zu finden.

Bildmaterial:
http://www.uni-mainz.de/bilder_presse/05_07_obama_kunstgesch_american_art.jpg
Poster zur Veranstaltung „International Perspectives on American Art“ mit einem Gemälde von George Caleb Bingham
Foto/©: George Caleb Bingham, American, 1811–1879; The Wood-Boat, 1850; oil on canvas mounted on board; 25 1/8 in. × 30 inches; Saint Louis Art Museum, Museum Purchase 14:1951

Kontakt:
Dr. Allison M. Stagg
American Art History
Obama Institute for Transnational American Studies
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-22357
E-Mail: allstagg@uni-mainz.de
http://www.obama-institute.com/

Information on participating / attending:
Um Anmeldung wird gebeten unter allstagg@uni-mainz.de

Date:

02/07/2019 10:00 - 02/07/2019 18:00

Event venue:

Helmholtz-Institut Mainz (HIM)
Konferenzraum Erdgeschoss
Staudingerweg 18
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Art / design, Cultural sciences, History / archaeology, Language / literature

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

01/31/2019

Sender/author:

Petra Giegerich

Department:

Kommunikation und Presse

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62701


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay