idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
05/22/2019 - 05/23/2019 | Düsseldorf

Hitze in der Stadt

Mit kommunaler Klimavorsorge für mehr Gesundheit und Lebensqualität

Seminar in Kooperation mit der Landeshauptstadt Düsseldorf für Führungs- und Fachpersonal aus kommunaler Verwaltung und Politik, Bereiche Gesundheit, Soziales, Umwelt, Planen, Grünflächen, Nachhaltigkeit und Klimaanpassung sowie von Freien Trägern

Darum geht's…
Heiße Tage, Hitzeperioden, Hitzeinseleffekte und mangelnde
Nachtabkühlung werden in Zukunft immer häufiger die Gesundheit und die Lebens- und Aufenthaltsqualität in dicht bebauten und besiedelten städtischen Zentren und Quartieren beeinträchtigen. Betroffen sind hiervon nicht nur eine älter werdende Bevölkerung, chronisch Kranke und Kinder, sondern auch die arbeitende Be-völkerung, die Besucher unserer Städte oder die Einwohner von Stadtteilen mit geringer Umweltqualität und sanierungsbedürftigem Gebäudebestand.
Effektive Maßnahmen zur Hitze- und Gesundheitsvorsorge sind Teil einer vorausschauenden Klimaanpassung in Kommunen. Sie erfordern eine fachgebietsübergreifende Zusammenarbeit der relevanten Akteure unter Einbindung der möglichen Betroffenen von Beginn an, können sich aber häufig auch auf bestehende
Netzwerke im Gesundheits-, Sozial- und Pflegebereich und in
Quartieren stützen.

Im Seminar werden Handlungserfordernisse, Wissensbedarfe und bereits vorliegende Lösungsansätze und Erfahrungen in der Hitze- und Gesundheitsvorsorge von Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis anhand konkreter Anwendungs- und Umsetzungsbeispiele aus Kommunen vorgestellt. Die Teilnehmenden diskutieren mit den Experten, wo Kommunen konkret ansetzen sollten, wie Betroffene stadtübergreifend oder in Quartieren eingebunden werden können, und wie ein guter Mix aus kommunikativen, sozialen, organisatorischen und technischen Maßnahmen zur Minderung von Belastungen und Risiken von Zuständigen und Betroffenen gemeinsam erarbeitet werden kann.

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr
Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
• 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
• 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitglieds-
kom¬mu¬nen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Date:

05/22/2019 10:30 - 05/23/2019 16:00

Registration deadline:

05/10/2019

Event venue:

Townhouse Düsseldorf
Bilker Str. 36
40213 Düsseldorf
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Construction / architecture, Environment / ecology, Nutrition / healthcare / nursing, Politics

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/06/2019

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62730

Attachment
attachment icon Flyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).