Pressekonferenz: Neuartige Infektionserreger als Krebsrisikofaktoren

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
02/26/2019 - 02/26/2019 | Heidelberg

Pressekonferenz: Neuartige Infektionserreger als Krebsrisikofaktoren

Eine frühkindliche Infektion mit einer bisher unbekannten Klasse von Erregern aus Kuhmilch und aus Rindfleisch (genannt BMMF für „Bovine Milk and Meat Factors“) kann das Risiko für Darmkrebs, möglicherweise auch für andere Krebsarten sowie chronischen Erkrankungen, steigern. Wissenschaftler um Harald zur Hausen haben diese auf epidemiologischen Beobachtungen basierende Hypothese seit nunmehr über zehn Jahren mit Ergebnissen unterfüttert.

Im Darmgewebe konnten die Forscher identifizieren, welche Gewebebereiche die Erreger besiedeln. Basierend auf diesen Befunden haben sie eine Theorie entwickelt, wie die infektiösen Erreger chronische Entzündungen verursachen und damit indirekt die Entstehung von Darmkrebs fördern.

Der Nachweis einer direkten Verbindung zwischen einer Infektion mit den BMMFs und einer bestimmten Erkrankung kann präventive Möglichkeiten eröffnen, etwa Impfungen oder schützende Lebensstil- und Ernährungsformen.

Neuartige Infektionserreger als Krebsrisikofaktoren

Donnerstag, 26. Februar 2019,
von 11:00 bis 12:00 Uhr
Konferenzraum DO.02.032/34
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Die Themen und Referenten entnehmen Sie bitte der Anlage. Für einen Imbiss ist gesorgt. Über Ihr Kommen würden wir uns freuen. Wir bitten um Anmeldung auf dem beiliegenden Formular.

Ihre Gesprächspartner sind:

Prof. Dr. med. Michael Baumann
Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums
Begrüßung und Moderation

Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Harald zur Hausen
ehem. Vorstandvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums
Milch- und Rindfleischkonsum als Krebsrisikofaktoren: Von der epidemiologischen Beobachtung zum Modell für Darm- und Brustkrebs

Prof. Dr. Ethel-Michele de Villiers
Ehem. Leiterin der Abt. Tumorvirus-Charakterisierung
Neue Erreger: Charakterisierung der infektiösen Faktoren in Milch und Fleisch

Dr. rer. nat. Timo Bund
Leiter der Arbeitsgruppe episomal-persistierende DNA in Krebs- und chronischen Erkrankungen
Nachweis von Proteinen und Nukleinsäuren der neuen Erreger und chronischen Entzündungen


Antwort

Deutsches Krebsforschungszentrum
Kommunikation und Marketing
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Fax: 06221- 42 2968
E-Mail: presse@dkfz.de

Einladung zur Pressekonferenz
„Neuartige Infektionserreger als Krebsrisikofaktoren“

Donnerstag, 26. Februar 2019,
von 11:00 bis 12:00 Uhr
Konferenzraum DO.02.032/34
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

An der Veranstaltung nehme ich

( ) teil
( ) nicht teil
( ) nicht teil, freue mich aber über die Presseunterlagen nach der Veranstaltung

Name: .................................................................................................

Redaktion: .................................................................................................

Anschrift: ................................................................................................

Information on participating / attending:
Einladung zur Pressekonferenz
„Neuartige Infektionserreger als Krebsrisikofaktoren“

Donnerstag, 26. Februar 2019,
von 11:00 bis 12:00 Uhr

Date:

02/26/2019 11:00 - 02/26/2019 12:00

Event venue:

Konferenzraum DO.02.032/34
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Biology, Medicine

Types of events:

Press conferences

Entry:

02/12/2019

Sender/author:

Dr. Sibylle Kohlstädt

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62823

Attachment
attachment icon Einladungsschreiben

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay