idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
03/04/2019 - 03/08/2019 | Rostock

18. Fachtagung für "Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web"

die 18. Fachtagung "Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web" (BTW) findet vom 4. bis zum 8. März 2019 an der Universität Rostock auf dem Südcampus statt. Hier werden aktuelle Forschungsergebnisse bei der Auswertung von Big Data, der Rückverfolgbarkeit von Daten, der Speicherung von Daten in der Cloud, sowie neue Rechner- und Speichertechnologien für Datenbanken und deren Anwendungsgebiete in Wissenschaft, Forschung und Industrie vorgestellt.

Es werden zu der Konferenz ca. 200 Teilnehmer überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden erwartet. Einer der Hauptvortragenden wird aus den USA kommen.

Die BTW-Tagung ist die bedeutendste Datenbanktagung im deutschsprachigen Raum. Bereits seit 1985 dient sie alle zwei Jahre als zentrales Forum für den fachlichen Austausch zwischen Wissenschaftlern, Praktikern und Anwendern zu allen Themen der Datenbank- und Informationssystem-Technologie. Die Konferenz wird von der Universität Rostock zusammen mit der Gesellschaft für Informatik (GI) organisiert, der größten und wichtigsten Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum.

In diesem Jahr wird das Thema Data Science eines der Schwerpunktthemen der Konferenz sein: es geht hier insbesondere um die effiziente Umsetzung von Analyseverfahren der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens auf sehr großen Datenmengen (Big Data). Damit so große Datenmengen effizient analysiert werden können, werden Datenbanktechnologien auch auf modernste Rechner- und Speichertechnologien zugeschnitten. Wissenschaftliche Arbeiten und Entwicklungsarbeiten der Industrie sowie Softwaredemonstrationen werden zu diesem Thema präsentiert, Firmen stellen ihre Lösungen für diesen Bereich vor.

Eine Data Science Challenge, bei der fünf Teams verschiedener Universitäten in Konkurrenz zueinander neue und innovative Auswertungsverfahren für Feinstaubmesswerte entwickeln, findet ebenfalls auf der BTW statt. Die Teams sollen dabei insbesondere Zusammenhänge aufdecken zwischen Feinstaubwerten in Städten, verfügbaren Wetterdaten, der aktuellen Verkehrsbelastung und anderen Faktoren und Ereignissen wie etwa Silvesterfeuerwerke und Großbrände. Die fünf für die Endrunde qualifizierten Teams stammen aus den Big-Data-Zentren Deutschlands (Berlin, Dresden, Leipzig) sowie aus Ilmenau und Stuttgart. Die Ergebnisse werden von einer Jury bewertet, die besten drei Teams mit Preisen ausgezeichnet.

Eine aus der Wissenschaft hochkarätig besetzt Panel-Diskussion zum Thema „Die Rolle von Datenbanktechnologien im Zeitalter von Data Science und Künstlicher Intelligenz“ wird zukünftige Forschungsthemen auf diesem Gebiet herausfiltern.

Kontakte:
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Heuer
Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-7590
E-Mail: andreas.heuer@uni-rostock.de

apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Meike Klettke
Institut für Informatik
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Universität Rostock
Tel.: +49 381 498-7596
E-Mail: meike.klettke@uni-rostock.de

Information on participating / attending:

Date:

03/04/2019 - 03/08/2019

Event venue:

Albert-Einstein-Str 22 (Konrad-Zuse-Haus, Institut für Informatik) und 24 (Hörsaalgebäude Physik), Universität Rostock
18059 Rostock
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Information technology

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

02/18/2019

Sender/author:

Ann-Kathrin Schöpflin

Department:

Presse- und Kommunikationsstelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event62876


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).