Ihr wisst mehr, als ihr denkt. Erfahrungswissen zwischen Tradition und Innovation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
04/05/2019 - 11/17/2019 | Göttingen

Ihr wisst mehr, als ihr denkt. Erfahrungswissen zwischen Tradition und Innovation

Eine eigens gebaute Orgel, erzählende Wände und ein frisch restauriertes Fachwerkhaus: Die Ausstellung „Ihr wisst mehr, als Ihr denkt! Erfahrungswissen zwischen Tradition und Innovation“ zeigt, wie Wissen und Erfahrung zu Könnerschaft und Neuerung im Handwerk führen. Die Ausstellung ist im Günter-Grass-Archiv-Haus, Düstere Straße 6, Göttingen, bis zum 17. November 2019 jeweils sonnabends und sonntags von 12 bis 16 Uhr zu besichtigen.
Der EIntritt ist frei.

Eine eigens gebaute Orgel, erzählende Wände und ein frisch restauriertes Fachwerkhaus: Die Ausstellung „Ihr wisst mehr, als Ihr denkt! Erfahrungswissen zwischen Tradition und Innovation“ zeigt, wie Wissen und Erfahrung zu Könnerschaft und Neuerung im Handwerk führen. Die Ausstellung ist im Günter-Grass-Archiv-Haus bis zum 17. November 2019 jeweils sonnabends und sonntags von 12 bis 16 Uhr in der Düsteren Straße 6 zu besichtigen.
„Mit der Ausstellung werben wir für einen breitgefassten Wissensbegriff, der von Hierarchien absieht“, betont Prof. Dr. Regina Bendix. Die Kulturanthropologin hebt damit hervor, dass Wissen in allen gesellschaftlichen Bereichen vermittelt wird und im gesamten Körper eines Menschen verankert ist. Gerade im Handwerk zeigt sich, wie Erkenntnisse aus Erfahrungen gewonnen und durch Übung verfestigt werden. Hier bildet erfah-rungsbasiertes Wissen und Können oft den Ausgangspunkt für Innovationen. Die Ausstellung verdeutlicht das an zwei Beispielen: dem Orgel- und dem Lehmbau.
An der eigens für die Ausstellung gebauten Orgel können Besucherinnen und Besucher zum Beispiel Technik und handwerkliche Herstellung nachvollziehen; zudem ist es möglich, 13 Töne aus unterschiedlichen Regis-tern selbst zum Klingen zu bringen. Handwerker erzählen in einer Toninstallation von ihren Erfahrungen im Bauen mit Lehm und führen so in die Geschichte des Ausstellungsgebäudes ein. Diese reicht bis ins frühe 14. Jahrhundert zurück. Das aufwändig restaurierte mittelalterliche Fachwerkhaus ist selbst eines der attrak-tivsten Objekte der Ausstellung.
Diese entstand im Rahmen des Forschungsprojektes „Objekte der Könner. Materialisierungen handwerkli-chen Erfahrungswissens zwischen Tradition und Innovation (OMAHETI)“, das kulturanthropologische, volks-wirtschaftliche und wirtschaftsdidaktische Forschung miteinander verbindet. „Wir wollen den enormen Fun-dus an Erfahrungswissen verdeutlichen, der in einem handwerklichen Berufsleben aufgebaut wird und zu innovativer Könnerschaft befähigt“, erklärt der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Kilian Bizer, der damit zugleich auf die Zukunftsfähigkeit des Handwerks verweist. Das Bundesministerium für Bildung und For-schung fördert das Projekt mit rund 570.000 Euro.
Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit mit der Zentralen Kustodie und den Sammlungen der Universität Göttingen. Sie gibt einen Ausblick auf das Forum Wissen, das zukünftige Göttinger Wissensmu-seum. Weitere Informationen sind unter www.uni-goettingen.de/omaheti zu finden.

Information on participating / attending:
Eintritt frei.

Date:

04/05/2019 - 11/17/2019

Event venue:

Günter-Grass-Archiv-Haus, Düsterer Str. 6,
37073 Göttingen
Niedersachsen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

local

Subject areas:

Art / design, Construction / architecture, Materials sciences

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival

Entry:

04/16/2019

Sender/author:

Thomas Richter

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63365

Attachment
attachment icon Orgelbau im Günter-Grass-Archiv-Haus

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay