Zukunftsforum Bildungsforschung "Bildung und Nachhaltigkeit"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/29/2019 - 11/30/2019 | Weingarten

Zukunftsforum Bildungsforschung "Bildung und Nachhaltigkeit"

In diesem Jahr widmet sich das Zukunftsforum Bildungsforschung dem Thema der Nachhaltigkeit als gesellschaftliche Leitperspektive. Dabei werden Bildung und Nachhaltigkeit aus disziplinärer, interdisziplinärer und transdisziplinärer Perspektive betrachtet. Die Tagung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten bietet Promovierenden, Post-Docs und engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Plattform zur Präsentation und Diskussion von bildungswissenschaftlichen Forschungsarbeiten.

Nachhaltigkeit ist schon seit längerem eine wichtige gesellschaftliche Leitperspektive. Themen wie Klimawandel, ein ressourcenschonendes Verbraucherverhalten, eine sozialverträglichere Produktion von Gütern oder die Förderung von Integration und Teilhabe sind nur einige Beispiele, die hier diskutiert werden. Im Fokus steht, gesellschaftliche Entwicklung so zu gestalten, dass den Bedürfnissen der heutigen Generation entsprochen wird, ohne künftigen Generationen die Chance auf ein gutes, nach eigenen Bedürfnissen gestaltbares Leben zu nehmen.
Hinsichtlich der Frage, wie sich nachhaltige gesellschaftliche Transformationen realisieren lassen, wird Bildung eine zentrale Bedeutung zugeschrieben. Für Industrienationen wird hierbei über die Vermittlung nachhaltigkeitsbezogener Themen hinaus darauf abgezielt, zu einer global-orientierten, verantwortlichen Teilhabe zu erziehen und Menschen zu befähigen, einen eigenen Beitrag zu nachhaltiger und sozial-gerechter Entwicklung zu leisten. Für Länder des globalen Südens geht es verstärkt um den Zugang zu qualitativ hochwertiger Grundbildung. In beiden Fällen werden individuelles Lernen und gesellschaftliche Entwicklung eng miteinander in Beziehung gesetzt und auf partizipativ gestaltete Transformationsprozesse fokussiert.
Doch was macht nachhaltige Entwicklung tatsächlich aus? In welcher Beziehung stehen Bildung und Nachhaltigkeit? Welche Beiträge kann Bildung zu sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit leisten? Wie können Bildungsprozesse zur verantwortlichen Teilhabe befähigen? Und was kann von den verschiedenen bildungswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Ansätzen und Methoden für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit erwartet werden? Was kann von fachdidaktischer Forschung zum Thema Nachhaltigkeit beigetragen werden?

Call for Papers
Es können Einzelbeiträge oder Symposien bestehend aus mindestens drei Einzelvorträgen bis zum 31. Mai 2019 eingereicht werden. Weitere Information finden Sie im angehängten Call for Papers und auf der Tagungshomepage.

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr: 40 Euro
Die Einreichung von Beiträgen und die Anmeldung erfolgen über die Tagungshomepage.

Date:

11/29/2019 - 11/30/2019

Event venue:

Pädagogische Hochschule Weingarten
Schlossbau
Kirchplatz 2
88250 Weingarten
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

international

Subject areas:

Environment / ecology, Media and communication sciences, Politics, Social studies, Teaching / education

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

05/15/2019

Sender/author:

Arne Geertz

Department:

Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63716

Attachment
attachment icon Call for Papers - Zukunftsforum Bildungsforschung 2019

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay