idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
07/01/2019 - 07/02/2019 | Krems

Komplexe Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre: Anforderungen an Governance und Management

Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre an Hochschulen ist eine komplexe und teils umstrittene Angelegenheit. Wie Qualität gemessen und evidenzbasierte Qualitätsentwicklung ermöglicht werden kann, ist Gegenstand des Erasmus+-Projekts „Sustainable Quality Enhancement in Higher Education Learning and Teaching. Integrative Core Dataset and Performance Data Analytics“ (SQELT). Zwischenergebnisse werden vom 1.-2.07.2019 auf einem Internationalen Workshop an der Donau-Universität Krems präsentiert.

Systematische Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre an Hochschulen ist eine notorisch komplizierte und auch umstrittene Angelegenheit. Denn in diesem Kernleistungsbereich treffen sehr unterschiedliche Stakeholderinteressen aufeinander, die Leistungen und Erfolge in Studium und Lehre sind von komplexen Lehr-Lernprozessen geprägt und sie hängen von zahlreichen Kontextfaktoren ab. Angesichts der enormen Bedeutung hochschulischer Bildung und Ausbildung für kompetitive Wissensgesellschaften unter Globalisierungsbedingungen und Ressourcenverknappung ist jedoch eine evidenzbasierte Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre unabdingbar. Dazu ist Qualitätsbeobachtung und Qualitätsmessung erforderlich.

Die Problemstellung, wie die Qualität von Studium und Lehre beobachtet und gemessen werden kann, ist Gegenstand des Erasmus+-Projekts SQELT (https://www.evalag.de/sqelt/). Das Projekt wird von der Europäischen Kommission im Zeitraum von Dezember 2017 bis August 2020 gefördert. Insgesamt zehn europäische Institutionen aus dem Hochschulbereich kooperieren, darunter sechs Universitäten (University of Aveiro, Portugal; Birmingham City University, United Kingdom; Ghent University, Belgium; Jagiellonski University Kraków, Poland; Danube University Krems, Austria; University of Milan, Italy) und vier Hochschulforscher*innen (Centre for Research in Higher Education Policies, Matosinhos, Portugal; Evaluation Agency Baden-Wuerttemberg, Mannheim, Germany; Leiden University, The Netherlands; University of Oslo, Norway).

Projektergebnisse werden vom 1.-2. Juli 2019 auf dem International Evaluations-Workshop „Performance Indicators of Higher Education Learning and Teaching in Context: Governance, Quality Management, Learning Theories and Policy“ an der Donau-Universität Krems präsentiert und zur Diskussion gestellt. Die Veranstaltung umfasst unter anderem drei Keynotes, zwei parallele Workshops und ein internationales Evaluationspanel zu Zusammenhang und Begründung von Leistungsindikatoren, Qualitätsmanagement und evidenz-basierter Steuerung. Die wichtigsten Zielgruppen der Veranstaltung sind Hochschulmitglieder (z.B. Leitung; Qualitätsmanagement; Lehrende; Studierende), weitere Stakeholder (z.B. Qualitätssicherungsagenturen, Auditoren und Akkreditierer; Hochschulpolitik) und Hochschulforscher*innen (z.B. Leistungsbewertung; Leistungsdaten-Governance und -Management; Lehr-Lern-Modelle).

Information on participating / attending:
Programm und Anmeldungsformular unter https://www.evalag.de/iew_krems (oder alternativ https://www.donau-uni.ac.at/de/department/wbbm/veranstaltungen/id/27721/index.ph...).

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt. Eine Konferenzgebühr wird nicht erhoben. Catering während der Veranstaltung ist frei. Anderweitige Kosten (wie z.B. Reisekosten, Übernachtungskosten und weitere Verpflegungskosten) können nicht übernommen werden.

Date:

07/01/2019 09:30 - 07/02/2019 13:30

Registration deadline:

06/15/2019

Event venue:

Donau-Universität Krems
(Danube University Krems)
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
Seminar Room 2.4
3500 Krems
Lower Austria
Austria

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

international

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/17/2019

Sender/author:

Viola Küßner M.A.

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63748

Attachment
attachment icon SQELT strategic partnership

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).