Feindliche Übernahme? Zum prekären Verhältnis von Politik und Recht

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
06/21/2019 - 06/22/2019 | Greifswald

Feindliche Übernahme? Zum prekären Verhältnis von Politik und Recht

Internationale Fachtagung unter wissenschaftlicher Leitung von Privatdozent Dr. Christian Schmidt (Berlin/Leipzig) und Professor Dr. Benno Zabel (Greifswald/Bonn)

Die aktuellen Kontroversen um die Verfassungsgerichtsbarkeit in Polen und den USA, aber auch die parteipolitischen Fragen im Zuge anstehender Neubesetzungen am Bundesverfassungsgericht zeigen paradigmatisch, wie und von wem Recht gesprochen wird, ist eine politisch höchstbrisante Angelegenheit. Während jedoch einerseits beklagt wird, dass die Parteienkämpfe den Rechtsstaat und seine Institutionen in Gefahr bringen, indem sie das Rechtssystem übermäßig politisieren, werden andererseits, etwa auf dem Feld der Gleichstellungspolitik, die Berufung auf Menschenrechte und Klagen vor Verwaltungs-, Verfassungs- und Strafgerichten als ausgesprochen wirksame Mittel angesehen, um gesellschaftspolitischen Ziele auch gegen bestehende Mehrheits- und Machtverhältnisse durchzusetzen. Schlägt die Politik den Rechtsweg ein, ist das allerdings auch mit Konsequenzen für sie selbst verbunden. Sie muss die Sprache der Rechte und Gesetze sprechen und ihre Forderungen in den rechtlich vorgegebenen Rahmen einpassen, statt die Fragen nach pluralen Lebensformen und gesellschaftlichem Zusammenleben viel offener und vielleicht auch radikaler debattieren zu können. So gesehen droht nicht die Politik das Recht sondern das Recht die Politik zu übernehmen. Vor dem Hintergrund dieser scheinbar gegenläufigen Tendenzen einer Politisierung des Rechts und einer Verrechtlichung der Politik soll im Workshop das Verhältnis von Recht und Politik als zentrales Legitimationsproblem moderner Gesellschaften aus politikwissenschaftlicher, juristischer, soziologischer und philosophischer Perspektive erörtert werden.

Information on participating / attending:

Date:

06/21/2019 08:00 - 06/22/2019 16:00

Event venue:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Germany

Target group:

Scientists and scholars, Students

Relevance:

international

Subject areas:

Law, Politics

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

05/20/2019

Sender/author:

Tim Lüdtke

Department:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event63767


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay