idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/03/2019 - 07/03/2019 | Berlin

"KI made in Germany" – Jahreskonferenz der Plattform Lernende Systeme

Fachleute diskutieren Anwendungsszenarien und Gestaltungsoptionen. Eine Ausstellung zeigt KI-Innovationen.

Künstliche Intelligenz (KI) wird uns künftig in Arbeit, Mobilität und Medizin unterstützen. Damit verbunden sind Chancen aber auch Herausforderungen. Es geht dabei um Datenhoheit und Selbstbestimmung, um neue Märkte und die Sorge um Arbeitsplätze, um den Forschungsstandort Deutschland und weltweiten Wettbewerb.

Auf der Jahreskonferenz „KI – Made in Germany“ der Plattform Lernenden Systeme diskutieren Expertinnen und Experten aus Politik, Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft darüber, wie wir in Deutschland und Europa KI zum Wohl des Menschen nutzen wollen. Nach Impulsvorträgen von Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Karl-Heinz Streibich, acatech Präsident, stellen die Arbeitsgruppen der Plattform Lernende Systeme anhand konkreter Anwendungsszenarien Lösungsansätze vor: Wie kann KI Menschen am Arbeitsplatz unterstützen? Welche Voraussetzungen sind zu schaffen, damit ein intelligenter Mobilitätsraum Realität wird? Was ist zu tun, um die Chancen der KI im Gesundheitswesen nutzen? Und wie können wir sicherstellen, dass KI-Systeme z.B. zur Beurteilung von Job-Bewerbungen keine Menschen diskriminieren?

Während der Veranstaltung können Sie KI-Anwendungen live erleben: eine intelligente Handprothese von Ottobock, einen Trainingssimulator von imsimity, der Feuerwehrleute im Umgang mit einer Rettungskettensäge schult, eine Software von Continental zur Gestenerkennung im autonomen Fahrzeug sowie ein KI-System, das einen englischen
Vortrag simultan übersetzt, bereitgestellt vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Das Programm der Jahreskonferenz finden Sie auf https://www.plattform-lernende-systeme.de/jahreskonferenz.html

Sollte Ihnen der persönliche Besuch nicht möglich sein, können Sie die Veranstaltung in unserem Video-Stream unter https://www.youtube.com/channel/UC-z39A0FawwDERdL_HbOQeQ verfolgen und auf Twitter (@LernendeSysteme) mit #PLSKonferenz19 an der Debatte teilnehmen.

Über die Plattform Lernende Systeme
Die Plattform Lernende Systeme wurde 2017 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf Anregung des Fachforums Autonome Systeme des Hightech-Forums und acatech gegründet. Sie vereint Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft aus dem Bereich Künstliche Intelligenz. In Arbeitsgruppen entwickeln sie Handlungsoptionen und Empfehlungen für den verantwortlichen Einsatz von Lernenden Systemen. Ziel der Plattform ist es, als unabhängiger Makler den gesellschaftlichen Dialog zu fördern, Kooperationen in Forschung und Entwicklung anzuregen und Deutschland als führenden Technologieanbieter für Lernende Systeme zu positionieren. Die Leitung der Plattform liegt bei Bundesministerin Anja Karliczek (BMBF) und Karl-Heinz Streibich (Präsident acatech).

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich an unter presse@plattform-lernende-systeme.de

Date:

07/03/2019 11:00 - 07/03/2019 17:15

Registration deadline:

07/02/2019

Event venue:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Zugang: Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Business and commerce, Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration, Electrical engineering, Information technology, Mechanical engineering, Politics

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

06/24/2019

Sender/author:

Linda Treugut

Department:

Geschäftsstelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64074


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).