Mobilität in einer sich verändernden Gesellschaft - Folgen für die Verkehrsplanung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/25/2019 - 11/26/2019 | Berlin

Mobilität in einer sich verändernden Gesellschaft - Folgen für die Verkehrsplanung

Seminar für Führungs- und Fachpersonal aus der Verkehrs- und Stadtplanung, Stadtentwicklung, Wohnungsbau, Tiefbauämtern, Straßengenehmigungsbehörden, Ratsmitglieder; Planungsbüros sowie Nichtregierungsorganisationen.

Darum geht's
Die Gesellschaft verändert sich: Neben der Zunahme des Anteils älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung geht der Anteil jüngerer Menschen zurück. In diesem Zusammenhang wird das Phänomen der Schwarmstädte diskutiert. Im Fokus stehen dabei Städte, die auf jüngere Menschen eine besondere Anziehungskraft ausüben. Überraschend sind die Ergebnisse der Untersuchung „Mobilität in Deutschland“: Die Mobilitätsquote, d.h. der prozentuale Anteil derjenigen, die an einem durchschnittlichen Tag unterwegs sind, sinkt auffällig bei jüngeren Menschen.

Neue Lebensentwürfe junger Menschen zeigen sich in der Wahl des Wohnstandorts und der Freizeitgestaltung. Die Spezialisierung der Berufsbilder und damit die der Ausbildungen und des Arbeitsmarktes nimmt weiter zu, nicht zuletzt auch mit Konsequenzen für Wege und Distanzen. Die Fachwelt diskutiert, wie sich die zu beobachtenden Prozesse der Reurbanisierung und der Suburbanisierung im Zeitverlauf zueinander verhalten.

Die mittel- bis langfristig orientierte kommunale Verkehrsplanung muss sich mit den verschiedenen gesellschaftlichen Entwicklungen befassen und die Veränderungen bei Mobilität und Verkehr, die diese implizieren, im Blick haben. Im Seminar werden der aktuelle Wissensstand und mögliche Konsequenzen für die kommunale Verkehrsplanung diskutiert, insbesondere:

• Welche Erkenntnisse liefern die vorliegenden Daten zum Verkehr in Stadt und Umland?
• Was sind wesentliche gesellschaftliche und wirtschaftliche Trends, die es in der Verkehrsplanung zu berücksichtigen gilt?
• Welche technologischen Entwicklungen können den Verkehr in Stadt und Umland verändern?

Information on participating / attending:
Teilnahmegebühr
Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,
städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:
• 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
• 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitglieds-
kom¬mu¬nen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Date:

11/25/2019 10:30 - 11/26/2019 16:00

Registration deadline:

11/10/2019

Event venue:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13–15 (Eingang 14–15)
10969 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Environment / ecology, Politics, Social studies, Traffic / transport

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

08/21/2019

Sender/author:

Sylvia Koenig

Department:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64453

Attachment
attachment icon Flyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay