idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
11/07/2019 - 11/09/2019 | Hamburg

27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin

Das Motto der 27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) lautet „Die innere Uhr“. Die Schlafmedizin hat als einziges medizinisches Fach circadiane Rhythmik in ihre Krankheitskonzepte integriert. Störungen des circadianen Systems haben schwerwiegende Konsequenzen für die allgemeine Gesundheit. Das Programm der Jahrestagung hält darüber hinaus aus allen Bereichen der Schlafforschung und Schlafmedizin spannende wissenschaftliche Sitzungen bereit.

Die innere Uhr und neue Ergebnisse der chronobiologischen Forschung sind das übergeordnete Motto der 27. Jahrestagung der DGSM vom 7. bis 9. November in Hamburg. Das Programm orientiert sich inhaltlich am Leitmotto, bietet zudem jedoch in 39 Symposien auch die neuesten Erkenntnisse aus allen anderen Facetten des Fachgebietes nebst all den traditionellen Programmschwerpunkten wie dem Curriculum Schlafmedizin, dem Kolleg Schlafmedizin, den Netzwerksitzungen, der TA-Fortbildung, den Workshops und Posterpräsentationen. Für die öffentliche Wahrnehmung wird zudem am Samstag wieder ein Patientenforum stattfinden.Die innere Uhr steuert die Schlaf- und Wachzeiten und stellt sicher, dass viele biologische Prozesse miteinander im Takt bleiben. Diese Innenzeit stimmt heute häufig nicht mehr mit der sozialen Zeit überein. Die Folgen sind Schlafstörungen und chronische Erkrankungen. Die wis-senschaftliche Aufklärung darüber und das Voranbringen der Forschungen dazu sind erklärte Ziele der DGSM.Unser Motto sollte uns auch weiter dazu anhalten, daran zu arbeiten, dass gesicherte schlaf-medizinische Erkenntnisse auch tatsächlich zu Änderungen in unserem Alltag führen. Denn es ist unserer Lebensweise geschuldet, dass viele Menschen zu wenig Schlaf bekommen. Etliche Symposien der Jahrestagung werden exemplarisch solche Bereiche behandeln, wie den gestörten Schlaf junger Eltern, Schlafstörungen durch Medienkonsum, die Sommer- und Winterzeit-Debatte, die Schlafdefizite von Berufskraftfahrern oder Piloten, schlechtes Licht bei Schichtarbeit oder die zumeist ungünstige Einflussnahme der sogenannten Volkskrankheiten auf unseren Schlaf.Im Hauptsymposium zum Kongressmotto spricht Till Roenneberg über die Messung von Ak-tivitätsmustern. Luciana Besedovsky stellt eine Studie vor, die zeigt, wie Schlafmangel die Adhäsionsfähigkeit der T-Zellen beeinträchtigt und beweist damit, wie wichtig Schlaf für die Bekämpfung von Infektionen ist. Und Dieter Kunz wird darstellen, welche Erfolge biologische Lichtraumkonzepte bringen – oder schlicht und einfach mehr natürliches Licht. Überdies dürfen wir uns unter anderem über eine sicherlich sehr kontroverse Podiumsdiskussion zur Zeitumstel-lung und den Festvortrag von Friedhart Raschke freuen, der uns verdeutlichen wird, wie viel Lebensqualität uns verloren geht, wenn wir gegen unsere Uhrengene agieren.

Information on participating / attending:
Anmeldung: Conventus (Telefon +49 3641 31 16-160, E-Mail registrierung@conventus.de)

Date:

11/07/2019 - 11/09/2019

Event venue:

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Hamburg
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

10/02/2019

Sender/author:

Romy Held

Department:

Pressestelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64790

Attachment
attachment icon Programmheft der Jahrestagung

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay