47. Brandenburger Regionalgespräch: Bürgerinitiativen gegen Altstadtverfall in der DDR und heute

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
11/13/2019 - 11/13/2019 | Erkner

47. Brandenburger Regionalgespräch: Bürgerinitiativen gegen Altstadtverfall in der DDR und heute

In den Brandenburger Regionalgesprächen des IRS begegnen sich Wissenschaft und Gesellschaft auf Augenhöhe. In diesem 47. Gespräch wird die Rolle von Bürgerinitiativen gegen Altstadtzerfall sowie allgemein die Frage des Wohnens als Motivator für die friedliche Revolution von 1989 diskutiert. Historiker des IRS berichten aus aktueller Forschung. Auch Aktive aus Bürgerinitiativen kommen zu Wort, etwa der ehemalige Brandenburgische Wissenschaftsminister und DDR-Bürgerrechtler Steffen Reiche.

Während im November das dreißigjährige Jubiläum der friedlichen Revolution von 1989 öffentlich gefeiert wird, fokussiert das 47. Brandenburger Regionalgespräch aus einer zeithistorischen Perspektive auf die Bedeutung von Städtebau und Wohnen für den Umbruch von 1989/90. Eine Grundannahme besteht darin, dass der historisch einmalige, rasante und großflächige Verfall großer Altstadtgebiete bei gleichzeitiger und einseitiger Dominanz des industriellen Plattenbaus die Menschen in Ostdeutschland wesentlich dazu bewegte, sich zu engagieren und die Revolution mit anzustoßen. Im Mittel­punkt der Veranstaltung stehen von daher die urbanen Denkwelten, die Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner unter repressiven Verhältnissen in der DDR dazu veranlassten, den risikoreichen Weg der Beteiligung in einer Bürgerbewegung zu gehen und die Handlungsmuster ihrer Aktionen gegen den Altstadtverfall.

Folgende Fragen sollen behandelt werden:

- Welche Motive gab es im städtebaulichen Umfeld, planungspolitische Änderungen herbeizuführen?

- Wer waren die Reformkräfte, wer die Verhinderer?

- Was geschah mit den Bürgerinitiativen und ihren Schlüsselakteuren nach 1989 und bis heute?

- Welche Arenen des Aushandelns gab es?

- Wo waren die Hotspots?

- Welche Parallelen lassen sich für die Gegenwart erkennen?

- Welche neuen Fragerichtungen sind wichtig?

Für den Einstieg erhalten Sie wie immer profunde Fachstatements und Erfahrungsberichte zum Schwerpunktthema, die wir anschließend mit Ihnen diskutieren wollen.

Information on participating / attending:
Bitte melden Sie sich auf der Veranstaltungsseite bzw über diesen Link online an:

https://leibniz-irs.de/aktuelles/veranstaltungen/2019/11/von-der-partizipation-z...

Als Ansprechpartner steht Gerhard Mahnken zur Verfügung (Mailadresse siehe unten).

Date:

11/13/2019 14:00 - 11/13/2019 17:00

Registration deadline:

11/04/2019

Event venue:

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)
Konferenzraum
Flakenstr. 29-31
15537 Erkner
Brandenburg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

Construction / architecture, History / archaeology, Politics, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference, Seminar / workshop / discussion

Entry:

10/09/2019

Sender/author:

Dr. Felix Müller

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event64860

Attachment
attachment icon Programm 47. Regionalgespräch

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay