"Die Wissenschaft hat festgestellt…": Verbraucher und Politikberatung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
11/25/2019 - 11/25/2019 | Düsseldorf

"Die Wissenschaft hat festgestellt…": Verbraucher und Politikberatung

Ginge es nach einem bekannten Quatschlied für Kinder, müssten wir auf jeder Reise tonnenweise Schokolade essen, denn die "Wissenschaft hat festgestellt, dass Staniol Schokolade enthält". Nicht jede Erkenntnis aus der Forschung ist spektakulär, nützlich oder im Alltag umsetzbar und doch werden an die wissenschaftliche Expertise hohe Erwartungen gestellt, gerade von politischen Akteuren.

Politikberatung ist ein komplexer Prozess, da es unterschiedliche Erwartungen der beteiligten Akteure gibt. Politik und Praxis erhoffen sich eine Expertise, die sie tatsächlich nutzen können und die nah an ihren Fragen und Herausforderungen orientiert ist. Wissenschaftliche Forschung bringt aber nicht unbedingt die Lösungen hervor, die politisch gewünscht werden, stellt andere Fragen oder setzt andere Schwerpunkte.

Keynote-Speaker ist der Schweizer Historiker Prof. Dr. Caspar Hirschi, der 2018 eine Untersuchung zum Verhältnis zwischen Experten und Politik veröffentlicht hat. Prof. Dr. Dr. Gerd G. Wagner wird als wissenschaftliches Mitglied des Sachverständigenrates für Verbraucherfragen (SVRV) über die Arbeit des Gremiums berichten. Helga Springeneer, Leiterin der Abteilung für Verbraucherpolitik im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), spricht über „Bedarfe, Herausforderungen und Spannungsfelder“ in der Politikberatung durch Experten.

Zwei weitere Vorträge befassen sich mit den Erfahrungen und Netzwerkstrukturen der wissenschaftlichen Beratung in der Verbraucherpolitik. Zudem erläutert der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission Prof. Dr. Justus Haucap die Rolle von Wettbewerbsbehörden in der Verbraucherpolitik. Die Leiterin des Bereichs „Ernährung und Umwelt“ der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., Ulrike Schell, spricht über die Erfahrung als Praxispartner in wissenschaftlichen Beiräten und Projekten.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.

Date:

11/25/2019 11:00 - 11/25/2019 18:00

Registration deadline:

11/17/2019

Event venue:

Heinrich-Heine-Institut
Bilker Straße 12-14
40213 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

11/12/2019

Sender/author:

Dr. Christian Bala

Department:

Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65264

Attachment
attachment icon 15. Workshop Verbraucherforschung | Programm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay