Bernd Goetzke: ›Debussy neu gelesen‹ - 9. Mainzer Musikdozentur

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Event


institutionlogo


Share on: 
12/13/2019 - 12/13/2019 | Mainz

Bernd Goetzke: ›Debussy neu gelesen‹ - 9. Mainzer Musikdozentur

Am 13. Dezember veranstaltet die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz und Barock Vokal die 9. Mainzer Musikdozentur. Bernd Goetzke, Professor für Klavier, widmet sich dabei der widersprüchlichen Künstlerexistenz Debussys.

In dem 2018 erschienen Band ›Briefe an seine Verleger‹ versammelt Bernd Goetzke seine deutschen Übersetzungen von rund 450 Briefen Debussys: Sie beleuchten die Dramen des wechselvollen Privatlebens Debussys, der sich auch als bissig-ironischer Kommentator des Zeitgeschehens und seiner Komponistenkollegen hervortut. Einen Zeitraum von 25 Jahren umspannend, fügen sich die Briefe zu einer »authentischen Variante einer Autobiographie« eines der noch immer am meisten missverstandenen Komponisten.

Prof. Sae-Nal Lea Kim und Prof. Thomas Hell sowie Studierende der Klavier- und Gesangsklassen der Hochschule für Musik Mainz führen Werke von Debussy auf.

Bernd Goetzke wurde bereits mit 13 Jahren zum Frühstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zugelassen. Heute lehrt er selbst als Professor für Klavier an ebendieser Hochschule sowie weltweit in Meister kursen. Nachdem er zum Professor berufen wurde, widmete er sich zunehmend der Nachwuchsförderung und gründete im Jahr 2000 das ›Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter‹. Er war Schüler von Arturo Bene detti Michel angeli und bezeichnet Debussy und Beethoven als die ›Brennpunkte‹ seines Repertoires.

Information on participating / attending:
Um Anmeldung wird gebeten:
www.veranstaltungen.hfm-mainz.de

Date:

12/13/2019 19:00 - 12/13/2019

Event venue:

Johannes Gutenberg-Universität
Hochschule für Musik Mainz
Roter Saal, Jakob-Welder-Weg 28
55128 Mainz
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Language / literature, Music / theatre

Types of events:

Exhibition / cultural event / festival, Presentation / colloquium / lecture

Entry:

11/18/2019

Sender/author:

Saskia Krahl

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65335

Attachment
attachment icon Einladungsflyer

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay