Symposium an der Hochschule Fresenius: Gemeinwohl und Spitzensport – Fakt und Fiktion

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Event


institutionlogo


Share on: 
12/10/2019 - 12/10/2019 | Köln

Symposium an der Hochschule Fresenius: Gemeinwohl und Spitzensport – Fakt und Fiktion

Der Spitzensport nimmt für sich in Anspruch, eine hohe gesellschaftspolitische Bedeutung zu haben. Zumindest sieht ein Großteil der Bevölkerung Spitzensportler als Vorbilder an. Doch wo spiegelt sich diese Bedeutung konkret wider? Wo liegt der Nutzen für das Gemeinwesen? Diesen Fragen gehen Vertreter aus Wissenschaft, Sport und Wirtschaft in einem Symposium an der Hochschule Fresenius am 10. Dezember nach.

Zur Erfassung des Gemeinwohlbeitrages von Organisationen und Unternehmen wurde 2019 in Deutschland ein neuer bevölkerungsrepräsentativer GemeinwohlAtlas erstellt. Dabei zeigte sich, dass der Gemeinwohlbeitrag bei einer ganzen Reihe von Organisationen und Institutionen aus dem Spitzensport im Vergleich zu anderen vergleichsweise gering eingeschätzt wird. Diesem Ergebnis gegenüber stehen umfassende Aktivitäten der Sportverbände und Organisationen für das Gemeinwohl. „Somit stoßen Fakt und Fiktion aufeinander“, sagt Prof. Dr. rer. pol. habil. Fabian Christandl, Studiendekan für Wirtschafspsychologie an der Hochschule Fresenius und Initiator der Veranstaltung. „So wie Fakten erst in der Wahrnehmung als solche erkennbar werden, sind Wahrnehmungen selbst als soziale Fakten zu verstehen“, so Christandl weiter. Damit seien Widersprüche und Paradoxien programmiert.

Diesem Spannungsfeld und weiteren Fragen gehen Vertreter aus Wissenschaft, Sport und Wirtschaft im Rahmen eines Symposiums am 10. Dezember auf den Grund. In Kooperation mit der Leipzig Graduate School of Management – HHL geben Prof. Dr Timo Meynhardt (Leipzig Graduate School of Management – HHL), Christian Müller (Hochschule Fresenius – ehemals Geschäftsführung DFL und Dynamo Dresden), Andreas Rettig (ehemals Geschäftsführung FC St. Pauli, DFL, Manager beim SC Freiburg, 1. FC Köln und FC Augsburg) und Pierre Hatje (Managing Director impact&emotions) Impulsvorträge aus ihren Bereichen. Die anschließende Podiumsdiskussion wird von Ingmar Höhmann vom Harvard Business Manager moderiert.

Das Symposium findet am 10. Dezember 2019 ab 18 Uhr im Kölner MediaPark 4e, Atrium statt.

Information on participating / attending:
Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung per E-Mail wird gebeten: symposium@hs-fresenius.de.

Date:

12/10/2019 18:00 - 12/10/2019 19:30

Event venue:

Hochschule Fresenius
Kölner MediaPark 4e, Atrium
50670 Köln
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

regional

Subject areas:

Psychology, Social studies, Sport science

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

11/20/2019

Sender/author:

Melanie Hahn

Department:

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65367

Attachment
attachment icon Symposium Gemeinwohl und Spitzensport

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay