Werkstoffauswahl im chemischen Anlagen- und Apparatebau

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
06/16/2020 - 06/16/2020 | Frankfurt

Werkstoffauswahl im chemischen Anlagen- und Apparatebau

Schäden durch Korrosion verursachen nicht nur allgemein einen großen volkswirtschaftlichen Verlust, sie sind auch gerade für den chemischen Apparate- und Anlagenbau von immenser Auswirkung. Nach einer kurzen Einführung in die Korrosion, werden die wesentlichen Prinzipien der Werkstoffauswahl im Allgemeinen vorgestellt und abschließend am Beispiel eines speziellen Verfahrens vertieft.

Schäden durch Korrosion verursachen nicht nur allgemein einen großen volkswirtschaftlichen Verlust, sie sind auch gerade für den chemischen Apparate- und Anlagenbau von immenser Auswirkung. Neben den direkten Kosten, die schnell einige Prozent des Umsatzes ausmachen können, entstehen Ausfallzeiten von Anlagen und erhebliche Sicherheitsrisiken. Auf der anderen Seite gibt es für den Apparate- und Anlagenbau eine ganze Palette hochwertiger Werkstofflösungen mit ihrem jeweiligen Anwendungsbereich. Die optimale Werkstoffauswahl ist somit hier der wesentliche Baustein zur Vermeidung von Korrosionsschäden.

Die Teilnehmer sollen daher nach einer kurzen Einführung in die Korrosion die wesentlichen Prinzipien der Werkstoffauswahl allgemein kennenlernen und abschließend am Beispiel eines Verfahrens vertiefen. Hierzu konnten Referenten aus der Werkstofftechnik der chemischen Industrie gewonnen werden. Dazwischen stellen verschiedene Fachleute aus Industrie und Behörde die einzelnen Werkstoffgruppen mit ihren wesentlichen Eigenschaften, Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzgrenzen vor. Auf diese Weise soll allen Teilnehmern das Basiswissen zur Werkstoffauswahl im chemischen Apparate- und Anlagenbau vermittelt werden.

Von dem Kurs können sowohl Anlagen- und Apparatebauer als auch Anlagenbetreiber profitieren. Im Speziellen richtet er sich an:

Planer, Konstrukteure und Gutachter aus dem Anlagen- und Apparatebau
Chemiker, Ingenieure, Techniker und Meister im Anlagenbetrieb sowie aus der Verfahrensentwicklung, Planung, Sicherheit und dem Umweltschutz
Mitarbeitende von staatlichen Überwachungs- und Genehmigungsstellen, von Berufsgenossenschaften sowie von unabhängigen Prüf- und Beraturngsinstituten

Information on participating / attending:

Date:

06/16/2020 - 06/16/2020

Event venue:

DECHEMA-Haus
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Hessen
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Chemistry, Materials sciences, Mechanical engineering

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

11/21/2019

Sender/author:

Dr. Christine Dillmann

Department:

Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65380


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay