INTERNATIONALE KONFERENZ „CRIME AND PUNISHMENT“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
03/04/2020 - 03/06/2020 | Heidelberg

INTERNATIONALE KONFERENZ „CRIME AND PUNISHMENT“

Das Kriminologische Institut der Universität Heidelberg veranstaltet in Kooperation mit der Fakultät für Angewandte Psychologie - Rechtspsychologie, SRH Hochschule Heidelberg, sowie der Polotsk State University Belarus vom 04.03. bis 06.03.2020 eine internationale Konferenz zum Thema Crime & Punishment - Perspectives on Recent and Fundamental Criminological Questions an der Neuen Universität in Heidelberg.

Ziel der Konferenz ist ein länderübergreifender, interdisziplinärer Austausch in Bezug auf aktuelle Kriminalitätsphänomene sowie auf den Umgang mit Kriminalität. Des Weiteren soll die Konferenz als Plattform zur Vernetzung beteiligter Wissenschaftler dienen und damit internationale und interdisziplinäre Forschungsprojekte ermöglichen.

Ein Wiedererstarken des Nationalismus und ein vermehrtes Rufen nach „unbedingter Härte“ des Staates in Strafverfahren führten in den letzten Jahren in vielen Staaten zu fundamentalen gesellschafts- und rechtspolitischen Veränderungen, die ein breites Spektrum an Themen tangieren. Hierbei unterscheiden sich die Entwicklungen auch innerhalb von Europa erheblich. Im Zuge der Globalisierung und zunehmenden Digitalisierung ist für die wissenschaftliche Untersuchung aktueller gesellschaftlicher Phänomene und deren Auswirkungen auf verschiedene Facetten des Themenfelds Crime and Punishment ein transdisziplinärer internationaler Fachdialog unerlässlich. Die Veranstalter der Konferenz möchten diesen Fachdialog aus internationalen Perspektiven ermöglichen. Dazu werden renommierte Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Kriminologie, Medizin, Psychologie, Rechtswissenschaften und Soziologie aus Deutschland, Belgien, Polen, Belarus und Russland aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen.

Vorgestellt werden Forschungsergebnisse aus den Bereichen Viktimisierung, Sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche, Internetkriminalität, Sachverständigengutachten im Strafverfahren, Menschenrechte, Strafe und Sanktionierungspraxis sowie Wirksamkeit von Strafe.

Im Anschluss sind jeweils moderierte Diskussionen zwischen den Vortragenden und allen Teilnehmenden vorgesehen. Inhaltlich geht es dabei z. B. um aktuelle kriminologische Fragestellungen, (empirische) Methoden, Forschungsdesigns und zugrundeliegende Theorien sowie Möglichkeiten der Erhebung länderübergreifender forschungsrelevanter Daten (Zugang zu Registern, Qualität der vorhanden Daten, Möglichkeiten der unabhängigen Datenerhebung).

Darüber hinaus soll insbesondere der Austausch und die Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses angeregt werden. Hierzu dient eine guided poster session, bei der bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit gegeben wird, ihre Forschungsprojekte und -ergebnisse einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Die Idee für die Konferenz entstand auf Grundlage einer internationalen Forschungsarbeit, die von den veranstaltenden Institutionen zur Punitivität ost- und westeuropäischen Ländern durchgeführt wurde. Die aktuell laufenden Auswertungen der Befragung von mehr als 1.000 Studierenden unterschiedlicher Nationen verdeutlichen länderspezifische Unterschiede in den Einstellungen zu Bestrafung. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Konferenz von Prof. Helmut Kury und Prof. Dr. Yuliia Prykolotina präsentiert.

Die Konferenz wird durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert, was die Aktualität und die Relevanz der Veranstaltung verdeutlicht.

Information on participating / attending:
https://kriminologie.limequery.org/152569?lang=en

Early Bird Ticket (on or before Dec. 20, 2019) 160 EUR

Regular Ticket (from Dec. 21, 2019) 190 EUR

Students incl. PhD-students Ticket 90 EUR

One-Day-Ticket Wednesday, March 04, 2020 75 EUR

One-Day-Ticket Thursday, March 05, 2020 120 EUR

One-Day-Ticket Friday, March 06, 2020 120 EUR

Heidelberg Student Ticket (only for students of Heidelberg University or the SRH Hochschule Heidelberg with a valid student identity card) 0 EUR

Date:

03/04/2020 13:00 - 03/06/2020 18:00

Registration deadline:

01/31/2020

Event venue:

Neue Universität, Grabengasse/Universitätsplatz Heidelberg
69115 Heidelberg
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Scientists and scholars

Relevance:

international

Subject areas:

Law, Psychology, Social studies

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

12/12/2019

Sender/author:

Janna von Greiffenstern

Department:

Kommunikation und Service

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65516

Attachment
attachment icon Call for posters

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay