Kongress-Pressekonferenz der 64. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKN

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Event


institutionlogo


Share on: 
03/26/2020 - 03/26/2020 | Baden-Baden

Kongress-Pressekonferenz der 64. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKN

Kongress-Pressekonferenz der 64. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung e.V. (DGKN)

Personalisierte Therapien von Sprech- und Bewegungsstörungen nach Schlaganfällen, Demenz-Prognose im MRT, die Vorhersage, ob ein Komapatient wiedererwacht, oder die Feststellung des Hirntods gehören zu den Domänen der klinischen Neurophysiologie. Von der Forschung kommend, entwickelt sich die Disziplin hin zu einem bedeutenden klinischen Zukunftsfach. Mit ihren hochdifferenzierten Methoden liefert sie zunehmend genauere – zeitlich und räumlich aufgelöste – Informationen über die Aktivitäten des Gehirns. Diese bilden die Basis immer präziserer Diagnosen und Therapien.

In diesem Jahr bündelt sich die wissenschaftliche und klinische Kompetenz in der klinischen Neurophysiologie zwischen dem 24. und 28. März 2020 in Baden-Baden. Zunächst, vom 24. bis 26. März 2020, findet dort die weltweit wichtigste Konferenz zur nichtinvasiven Hirnstimulation, die 7th International Conference on Non-Invasive Brain Stimulation (NIBS), statt. Sie überlappt sich mit der ebenfalls in der Kurstadt vom 26. bis 28. März 2020 veranstalteten 64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung e. V. (DGKN).

Wir möchten Sie schon jetzt auf die Tagungen aufmerksam machen und zum Kongressbesuch sowie den begleitenden Pressekonferenzen in Berlin am 23. März und Baden-Baden am 26. März 2020 einladen.

********************************************************

Themen (Arbeitstitel) und Referenten, Stand 13.02.2020:

Stummen und Gelähmten eine Stimme geben – „Brain-Computer-Interface“ übersetzt Hirnsignale in Sprache: State of the Art
Prof. Dr. med. Ulf Ziemann, Kongresspräsident der 64. Jahrestagung der DGKN, Präsident der DGKN, Zentrum für Neurologie, Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurovaskuläre Erkrankungen, Tübingen

Halbseitige Lähmung nach Schlaganfall: Bewegung neu lernen mit innovativer nicht-invasiver Hirnstimulation (Transkranielle Magnetstimulation (TMS)) des Gehirns
Dr. Christoph Zrenner, Neurologe und Laborleiter in der Forschergruppe Prof. Ulf Ziemann, am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Tübingen
und vorauss. Patient (N.N.) der TMS-Ambulanz Tübingen, der von seinem Schlaganfall berichtet

Bewegungsstörungen, Epilepsien und andere Kanalerkrankungen: Innovative Präzisionsmedizin zeigt erste Erfolge
Prof. Dr. med. Holger Lerche, Ärztlicher Direktor der Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie, Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, Universität Tübingen

Wann ist ein Mensch „hirntot“? Moderne Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls
Prof. Dr. med. Uwe Walter, Stellvertretender Klinikdirektor, Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsmedizin Rostock
Vorsitzender der Hirntodkommission der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)

********************************************************

Kontakt für Journalisten:
Pressestelle DGKN
Dr. Adelheid Liebendörfer
und Katharina Weber
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-173 und -583
Fax: 0711 8931-167
liebendoerfer@medizinkommunikation.org
weber@medizinkommunikation.org

Information on participating / attending:

Date:

03/26/2020 12:00 - 03/26/2020 13:00

Event venue:

Sitzungsraum 13, Kongresshaus Baden-Baden,
Augustaplatz 10
76530 Baden-Baden
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine

Types of events:

Press conferences

Entry:

01/23/2020

Sender/author:

Pressestelle DGKN

Department:

Medizinkommunikation

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65785


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay