digitalBAU 2020: Drei Fakultäten der TH Köln präsentieren Projekte

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
02/11/2020 - 02/13/2020 | Köln

digitalBAU 2020: Drei Fakultäten der TH Köln präsentieren Projekte

Die Fakultäten für Architektur, Bauingenieurwesen sowie Anlagen, Energie- und Maschinensysteme präsentieren auf der digitalBAU 2020 den interdisziplinären Lehr- und Forschungsansatzes der TH Köln. Anhand verschiedener Entwicklungsvorhaben werden digitale Planungsmethoden und computergestützte Prozesse im Bauwesen demonstriert. Die digitalBau2020 ist die Kölner Auskopplung der weltweit renommierten BAU Messe, die jährlich in München stattfindet.

Im Projekt InterACT der Fakultät für Architektur wird der Einsatz von digitalen Planungs- und Fertigungsmethoden beim Bau von Eigenbau-Systemen auf Basis von Holzwerkstoff-Konstruktionen erforscht. An der Schnittstelle von Handwerk und Architektur präsentiert das vom Stifterverband NWR geförderte Forschungsteam den Prototypen eines Bausystems, der in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer zu Köln entstand.

Vom gleichen Forschungsteam stammt das Projekt InterCOM. Es stellt eLearning-Module und modellbezogene Kommunikationswerkzeuge für kollaborative Planungsprozesse in der Architektur bereit. Die Cloud-basierte BIM-Plattform soll den Austausch von Studierenden, Lehrenden und externen Partnern im Planungsprozess unterstützen und das selbstbestimmte Lernen fördern.

Fach- und Führungskräfte aus Bauwirtschaft und Verwaltung, sowie Dienstleister der relevanten Branchen können sich am Messestand zu den Weiterbildungsangeboten „BIM Basis“ und „BIM Professional“ informieren, die von Fakultät für Bauingenieurwesen in Kooperation mit dem BWIBau angeboten werden.

Mit Hilfe von BIM-basierte Computational Fluid Dynamics (CFD)-Simulationen können bereits in einer frühen Entwurfsphase Vorhersagen getroffen und Entscheidungen bewertet werden. Die Ergebnisse der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme werden sowohl für die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit des Gebäudes nach Green Building Standards als auch für die gezielte Gestaltung des Nutzerkomforts eingesetzt. Dazu gehört auch die Untersuchung von Wärmebilanzen in PVT-Kollektoren (Hybridkollektoren).

Anhand von Live-Demonstrationen werden Forschungsergebnisse des von der Forschungsinitiative ZukunftBAU geförderten Projekts „Ökobilanzierung und BIM im Nachhaltigen Bauen“ der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme präsentiert, welches in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und der TMM Group bearbeitet wurde.

Am 13. Februar 2020 spricht Prof. Marco Hemmerling von der Fakultät für Architektur um 15:30 Uhr im Forum „Digitale Initiativen und praxisorientierte Lösungen“ zum Thema „Informierte Architektur“. Im Anschluss besteht die Gelegenheit beim „Studierenden und Auszubildenden Get Together“ ins Gespräch zu kommen.

Information on participating / attending:
Tickets zur Messe: https://digital-bau.com/de/besucher/tickets

Date:

02/11/2020 09:30 - 02/13/2020 18:00

Event venue:

Kölnmesse
Messeplatz 1
Eingang CC Nord
50679 Köln
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Relevance:

regional

Subject areas:

Construction / architecture, Information technology, Mechanical engineering

Types of events:

(Student) information event / Fair, Exhibition / cultural event / festival

Entry:

01/29/2020

Sender/author:

Sybille Fuhrmann

Department:

Referat für Kommunikation und Marketing, Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65821


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay