idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
03/18/2020 - 03/18/2020 | Hannover

REGIONEN ZUKUNFTSFÄHIG MACHEN: Identifikation als Baustein zur nachhaltigen Entwicklung

Einladung zur Abschlussveranstaltung im Zukunftsdiskurs &
TRUST Lecture / 18. März 2020 / Leibnizhaus, Hannover

Welche Chancen bieten regionale Identitäten für nachhaltige Regionalentwicklung?

Aus der Identifikation mit der eigenen Region können neue Impulse für eine nachhaltige Regionalentwicklung gewonnen werden. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und planerischer Praxis sowie regionale Akteure und Akteurinnen erarbeiteten im Zukunftsdiskurs, wie solche regionalen Identitäten für eine zukunftsorientierte Entwicklung von Regionen genutzt werden können.

Die Ergebnisse des Zukunftsdiskurses möchten wir mit allen Interessierten diskutieren. Sie werden auf der öffentlichen Abschlussveranstaltung präsentiert und dort als Impulspapier mit Handlungsempfehlungen für die Praxis veröffentlicht. Mit einer Blitzumfrage und Diskurs-Inseln wollen wir uns anschließend ganz praktischen Aspekten von Identifikation und Regionalentwicklung widmen, bevor die Keynote von Prof. Dr. Maja Göpel (Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen – WBGU) die Herausforderungen nachhaltiger Transformationsprozesse für Regionen in den Blick nimmt und damit einen größeren Rahmen spannt.

Mit lyrischer und visueller Unterstützung sowie einem Marktplatz der Regionen wollen wir das komplexe Thema für die Öffentlichkeit greifbarer machen und freuen uns auf einen spannenden Austausch und Nachmittag mit Ihnen!

Weitere Informationen sowie das detaillierte Veranstaltungsprogramm finden Sie
auf der Veranstaltungsseite: www.umwelt.uni-hannover.de /zukunftsdiskurs-abschlussveranstaltung

Zeit: Mi, 18. März, 13.00 – 19.00 Uhr
Ort: Leibnizhaus, Holzmarkt 5, 30159 Hannover
Kontakt: ARL-Geschäftsstelle, Dr. Sebastian Krätzig, Tel: 0511 34842-52, kraetzig@arl-net.de

Mehr zum Projekt „Zukunftsdiskurs“:

Das Projekt „Zukunftsdiskurs: Raumbezogene Identitäten verstehen und nutzen – Eine Chance für zukunftsorientierte Regionen“ ist eine Kooperation des Instituts für Umweltplanung der Leibniz Universität Hannover und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). Beide Institutionen sind Mitglied im Leibniz Forschungszentrum TRUST der Leibniz Universität Hannover. Die Förderung erfolgt im Rahmen des Niedersächsischen Vorab durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK). Der Zukunftsdiskurs knüpft inhaltlich an das BMBF-Projekt „Regiobranding“ an: www.regiobranding.de.

Information on participating / attending:
Unsere Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Akteure und Akteurinnen aus Regionen, Landkreisen und Kommunen, die sich mit Regionalentwicklung, Nachhaltigkeit und Veränderungsprozessen beschäftigen. Wir laden aber auch Wissenschaftler*innen, interessierte Vereine, Verbände sowie Privatpersonen und die Presse herzlich ein, sich näher mit dem Thema regionaler Identifikation zu beschäftigen und mit uns im historischen Leibnizhaus in Hannover in Dialog zu treten.

Anmeldungen sind per E-Mail bei Sebastian Krätzig möglich (kraetzig@arl-net.de).
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Date:

03/18/2020 13:00 - 03/18/2020 18:15

Event venue:

Leibnizhaus
Holzmarkt 5
30159 Hannover
Niedersachsen
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

regional

Subject areas:

Construction / architecture, Economics / business administration, Politics, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/11/2020

Sender/author:

Dr. Tanja Ernst

Department:

Stabsstelle Wissenschaftskommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event65910

Attachment
attachment icon Programm

attachment icon Programm

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).