Web-Vortrag: „Corona-Pandemie: Gesamtwirtschaftliche Folgen für Deutschland und Europa“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
05/06/2020 - 05/06/2020 | Karlsruhe

Web-Vortrag: „Corona-Pandemie: Gesamtwirtschaftliche Folgen für Deutschland und Europa“

Öffentlicher Web-Vortrag an der Hochschule Karlsruhe im Rahmen der Europawoche
Prof. Dr. Achim Truger referiert online zum Thema „Corona-Pandemie: Gesamtwirtschaftliche Folgen für Deutschland und Europa“ mit anschließender Diskussion in öffentlicher Videokonferenz

KARLSRUHE. Am Mittwoch, 6. Mai 2020, laden das Rektorat der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften von 11.30 bis 13.00 Uhr innerhalb der Europawoche 2010 zum öffentlichen Web-Vortrag „Corona-Pandemie: Gesamtwirtschaftliche Folgen für Deutschland und Europa“ von Prof. Dr. Achim Truger, Professor für Staatstätigkeit und Staatsfinanzen an der Universität Duisburg-Essen und Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, mit anschließender Online-Diskussion per Videokonferenz ein.

Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus stellt die Gesellschaft vor große und bislang nicht gekannte Herausforderungen. Die Corona-Epidemie hat neben den gesundheitlichen Folgen auch erhebliche Auswirkungen auf die deutsche und die europäische Wirtschaft. Diese werden nicht nur kurz-, sondern auch längerfristig spürbar sein. Der Sachverständigenrat Wirtschaft (sog. „Fünf Weise“) hat ein Sondergutachten zur gesamtwirtschaftlichen Lage angesichts der Corona-Pandemie erstellt und der Bundesregierung vorgelegt. In seinem Web-Vortrag im Rahmen der Europawoche 2020 wird Prof. Truger dieses Sondergutachten vorstellen.

In der anschließenden Online-Diskussion geht es unter anderem um folgende Fragen:
• Wie weitreichend werden die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Epidemie sein?
• Sind die wirtschaftlichen Eingriffe der Bundesregierung richtig gewählt, terminiert und dosiert worden?
• Welche Belastungen werden sich für Wirtschaft, Gesellschaft und für unsere Demokratie ergeben?
• Vor welchen Herausforderungen stehen die Europäische Union und die Eurozone?
• Welche Folgen sind für die internationale Arbeitsteilung und die Globalisierung zu erwarten?

Über die Web-Vortragsveranstaltung innerhalb des Programms der Europawoche werden die aktuellen dramatischen Entwicklungen, die die Wirtschaft und Gesellschaft in Europa betreffen, thematisiert und diskutiert. Insbesondere Studierende können sich aktiv durch Kommentare und Fragen einbringen.

Seit mehr als fünfzehn Jahren laden Rektorat und Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe aus Anlass der jährlichen Europawoche namhafte Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft zu Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen an die Hochschule ein.

Information on participating / attending:
Der Link zur Teilnahme an der Videokonferenz wird kurzfristig unter www.hs-karlsruhe.de/europawoche2020
bekanntgegeben. Die Videokonferenz wird bereits ab 11:00 Uhr geöffnet. Der Einwahlprozess kann ggf. ein paar Minuten dauern.

Date:

05/06/2020 11:30 - 05/06/2020 13:00

Event venue:

Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
Moltkestr. 30
76133 Karlsruhe
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/04/2020

Sender/author:

Holger Gust M. A.

Department:

Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66224

Attachment
attachment icon Logo Europawoche2020

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay