Elemente der Leistungsdaten-Governance in Studium und Lehre an Hochschulen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
07/16/2020 - 07/16/2020 | Mannheim

Elemente der Leistungsdaten-Governance in Studium und Lehre an Hochschulen

Für eine nachhaltige Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre ist es notwendig, ein Leistungsdatenmanagement auf der Grundlage von Leistungsindikatoren aufzusetzen. In dieser ganztägigen Weiterbildungsveranstaltung der Evaluationsagentur Baden-Württemberg (evalag) in Mannheim werden wesentliche Elemente einer Leistungsdaten-Governance auch im Hinblick auf die Management-Strukturen und den Datenschutz vorgestellt und diskutiert. Zudem wird für die Komplexität der Thematik sensibilisiert.

Die Qualität von Bildung und Hochschulbildung wird in zeitgenössischen Wissensgesellschaften als wesentlicher Faktor der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen, also nachhaltigen, Entwicklung begriffen. Entsprechend sind Studium und Lehre als basaler Leistungsbereich der Hochschulen anzusehen. Zugleich ist die Bewertung der Qualität von Studium und Lehre viel schwieriger als in anderen Leistungsbereichen wie zum Beispiel Forschung und Third Mission. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von der Heterogenität der Studierenden über die Komplexität von Lernprozessen bis hin zu den Schwierigkeiten, Lernergebnisse (learning outputs) und den Lernzugewinn (learning gain) überhaupt messbar zu machen.

Umso mehr ist eine systematische Erschließung der nachhaltigen Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre erforderlich. Ein wichtiger perspektivischer Ansatz besteht hierbei im Leistungsdatenmanagement auf der Grundlage von Leistungsindikatoren. Hochschulen verfolgen damit ihren grundsätzlichen Bildungsauftrag, der auf folgenden drei Hauptzielen beruht: Persönlichkeitsbildung; Vermittlung akademischer Kenntnisse und Methoden; Vermittlung von Kenntnissen und Vermögen, die zur Berufsausübung befähigen.

In dieser Weiterbildungsveranstaltung werden wichtige Elemente der Leistungsdaten-Governance in Studium und Lehre an Hochschulen auszugsweise vorgestellt und diskutiert. Dazu zählen Governance-Richtlinien für das Leistungsdaten-Management (Performance Data Governance and Management Policy), ein umfassendes Set an Leistungsindikatoren für Studium und Lehre sowie ein ethischer Verhaltenskodex für den Umgang mit Leistungsdaten. Die vorgestellten Komponenten wurden u.a. im Rahmen des Erasmus+-Projekts „Sustainable Quality Enhancement in Higher Education Learning and Teaching“ (SQELT) entwickelt, das von evalag koordiniert wurde. Zehn Partnerinstitutionen aus dem europäischen Hochschulraum sind daran beteiligt (Partnerländer: Belgien, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Vereinigtes Königreich).

Grundlegende Ziele des Workshops sind, einen Einblick in die Elemente der Leistungsdaten-Governance in Studium und Lehre an Hochschulen zu geben und für die Komplexität der Thematik zu sensibilisieren. Vor diesem Hintergrund sollen die Teilnehmer_innen ihr Grundverständnis der Ziele, Funktionen und Möglichkeiten von Leistungsdaten-Management in Studium und Lehre inklusive des Nutzens von Leistungsindikatoren und der zu beachtenden Datenschutzregelungen reflektieren bzw. weiterentwickeln.

Der Workshop richtet sich vorrangig an Mitarbeiter_innen, die für das hochschuleigene Leistungsdatenmanagement verantwortlich sind, den derzeitigen Stand kritisch reflektieren und den nächsten Schritt in Richtung einer Weiterentwicklung gehen wollen. Zudem richtet er sich an Personen, die sich generell mit der Entwicklung von Leistungsindikatoren und der Weiterentwicklung des hochschulischen Qualitätsmanagements in Studium und Lehre beschäftigen.

Information on participating / attending:
Anmeldung bitte direkt über die Website.

Date:

07/16/2020 10:45 - 07/16/2020 17:00

Registration deadline:

07/14/2020

Event venue:

M7, 9a-10
68161 Mannheim
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/29/2020

Sender/author:

Viola Küßner M.A.

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66343


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay