UniWiND-Online-Symposium 2020

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
09/17/2020 - 09/18/2020 | online

UniWiND-Online-Symposium 2020

Die öffentliche Jahresveranstaltung des Universitätsverbands UniWiND findet am 17./18. September 2020 erstmals digital in Kooperation mit der FernUniversität in Hagen statt. Anmeldungen bis 3. September 2020 möglich. Das Symposium ist offen für alle Interessierten.

Die Corona-Pandemie hat in 2020 massive Auswirkungen auf die Veranstaltungsplanung aller Einrichtungen. So musste die ursprünglich in Hamburg geplante UniWiND-Jahrestagung auf den Herbst 2021 verschoben werden. Um trotzdem auch in diesem Jahr einen Austausch zu ermöglichen, hat UniWiND entschieden, ein Online-Symposium anzubieten.

„Dass eine relativ kurzfristige Planung und Umsetzung dieser Veranstaltung möglich war, zeigt, dass UniWiND ein funktionierendes und aktives Netzwerk ist. Ich freue mich sehr über die Unterstützung unserer Mitglieder“, sagt Prof. Dr. Erika Kothe. Die Professorin und ehemalige Prorektorin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist seit 2013 Vorsitzende des Universitätsverbandes UniWiND. So wird die digitale Veranstaltung (genauso wie die jährlichen Präsenzveranstaltungen) von einer der Mitgliedsuniversitäten ausgerichtet. Digitale Gastgeberin in diesem Jahr ist die FernUniversität in Hagen. Die inhaltlichen Beiträge werden überwiegend von Personen aus den Mitgliedsuniversitäten sowie den UniWiND-internen Arbeitsgruppen und Netzwerken angeboten, die hier ihre einrichtungsübergreifende Expertise mit allen Interessierten teilen möchten.

Das UniWiND-Online-Symposium 2020 startet am 17. September 2020 mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Ada Pellert, Rektorin der FernUniversität in Hagen. Danach gibt es am 17. und 18. September thematische Workshops von UniWiND-Mitgliedern sowie ausgewählte Gastbeiträge. Die Workshops beschäftigen sich u. a. mit den Themenblöcken Gute wissenschaftliche Praxis, Internationalisierung, Open Science, Diversität und der Gestaltung von Übergangsphasen vor und nach der Promotion. Thema werden aber auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Promotion sein, beispielsweise im Workshop „Online-Qualifizierung für Promovierende“ und in einem Austausch am Ende der Veranstaltung. In diesem offenen Austausch „Covid-19 und Promotion“, der vom UniWiND-Vorstand moderiert wird, können die Teilnehmenden ihre Themen einbringen.

„Sicher wird die Pandemie auch in anderen Workshops am Rande thematisiert werden. Wir hoffen, durch die vielseitigen Workshops, ein umfassendes Bild zu bekommen, wie sich Corona auf die Bedingungen, unter denen eine Promotion stattfinden kann, ausgewirkt hat, und welche Maßnahmen die Graduierteneinrichtungen ggf. ergriffen haben, um negative Folgen abzumildern“, erläutert Prof. Kothe. UniWiND biete hier in diesem Jahr die Gelegenheit für den digitalen Austausch über Good Practices. Neben den Workshops werden die Teilnehmenden zudem in einer Virtual Lounge die Möglichkeit haben, sich in kleinen Gruppen untereinander auszutauschen.

Information on participating / attending:
Das Symposium ist offen für alle Interessierten. Anmeldungen: https://www.uniwind.org/online-symposium-2020

Date:

09/17/2020 09:00 - 09/18/2020 12:30

Registration deadline:

09/03/2020

Event venue:

online
online
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

08/06/2020

Sender/author:

Stephan Düppe

Department:

Stabsstelle 2 – Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66672


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay