idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
12/10/2020 - 12/10/2020 | Mannheim

Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen im Qualitätsmanagement

Wie kann ein unterstützender Rahmen aussehen?

Die Hochschulen haben in den vergangenen Jahren viel Erfahrung mit der Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen gesammelt. Während die Anerkennung sich dabei auf Leistungen bezieht, die an anderen Hochschulen erbracht wurden, umfasst die Anrechnung Kompetenzen, die außerhalb der Hochschulen erworben wurden. Trotz aller bisherigen Erfahrungen sind weiterhin viele Fragen nicht abschließend geklärt, die sich auf die prozessorale Verankerung, die rechtlichen Rahmenbedingungen und die technische Umsetzung beziehen. Dieser Workshop bindet bewusst drei Perspektiven ein, um die Komplexität der Anforderungen angemessen zu adressieren.

Für jede dieser drei Perspektiven stehen Referent_innen aus dem jeweiligen Spezialgebiet mit ihrer Expertise zur Verfügung.

Akkreditierungsperspektive: Was bedeuten Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen im Kontext des Qualitätsmanagements? Was ist aus Sicht des Qualitätsmanagements relevant? Worauf ist bei der Gestaltung der entsprechenden Prozesse zu achten und wo treten häufig Probleme auf? Wie können die Vorgaben aus der Lissabon-Konvention im Rahmen dieser Prozesse umgesetzt werden?

Rechtliche Perspektive: Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten? Wie erfolgt die Einbettung der rechtlichen Anforderungen in den relevanten Dokumenten wie z.B. den Rahmenprüfungsordnungen? Was sind Good-practice Beispiele für Anerkennungsordnungen? Worauf ist bei der pauschalierten Anerkennung zu achten, wenn diese in einer Ordnung festgelegt wird?

Technische Perspektive: Wie kann die Technik eine Hochschule bei diesem komplexen Prozess unterstützen? Es wird ein kurzer Überblick über verschiedene Datenbanken gegeben, die in Deutschland zum Einsatz kommen. Als konkretes Beispiel wird die Anrechnungsdatenbank „andaba“ vorgestellt, die von der Hochschule Aalen entwickelt worden ist und im Verbund mit anderen Hochschulen in Baden-Württemberg genutzt wird.

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer_innen ein Verständnis für die verschiedenen Rahmenbedingungen zu vermitteln. Der Workshop lebt aber auch davon, dass sich die Teilnehmer_innen über den Entwicklungsstand an ihren eigenen Hochschulen austauschen und über die Herausforderungen, denen sie bei der Umsetzung begegnen.

Der Workshop richtet sich vorrangig an Personen aus Hochschulen, die sich mit der Thematik der Anerkennung und Anrechnung im Arbeitsalltag auseinander setzen wie z.B. Mitarbeiter_innen der Prüfungsämter und Studierendensekretariate, der zentralen und dezentralen Qualitätsmanagementbereiche und Mitglieder von Prüfungsausschüssen sowie Justitiar_innen.

Information on participating / attending:
Anmeldung über Website (s.u.) erforderlich

Date:

12/10/2020 10:45 - 12/10/2020 17:00

Registration deadline:

12/09/2020

Event venue:

M7, 9a-10
68161 Mannheim
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Journalists, all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

09/04/2020

Sender/author:

Viola Küßner M.A.

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66828


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).