Fachsymposium: Neue Adsorptionsmaterialien zur Reinigung von Grund-, Oberflächen- und Abwasser

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
09/25/2020 - 09/25/2020 | Virtuell

Fachsymposium: Neue Adsorptionsmaterialien zur Reinigung von Grund-, Oberflächen- und Abwasser

Wie können neue Adsorptionsmaterialien und Regenerationsverfahren zur nachhaltigen Reinigung und Aufbereitung von Wasser beitragen? Drei Forschungsprojekte haben sich mit diesem Thema beschäftigt und vielversprechende Lösungen entwickelt. Im Rahmen eines virtuellen Fachsymposiums am 25. September 2020 werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert.

Neben der Filtration spielt die Adsorption eine bedeutende Rolle in der Wasserreinigung und -aufbereitung. Besonders die Gewässerbelastung mit organischen, endokrinen und persistenten Stoffen (z. B. Medikamente und deren Metabolite) stellt die deutsche Wasserwirtschaft vor Herausforderungen. Im Rahmen der Fördermaßnahme »MachWas« vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben sich drei Forschungsprojekte der Entwicklung neuer Adsorptionsmaterialien gewidmet. In dem Projekt »ZeroTrace« wurden neue Adsorptionsmaterialien und Regenerationsverfahren zur Elimination von Spurenstoffen in kommunalen und industriellen Kläranlagen entwickelt. »Ferrosan« hat hochvernetzte Biopolymere auf Basis von Glucan-Chitin-Komplexen zur Schwermetallabscheidung, insbesondere der Eisenadsorption, erforscht, und »ContaSorb« konnte Kohlenstoff-Eisen-Komposit-Materialien für die Sorption und Zerstörung von halogenierten Grundwasserschadstoffen herstellen und testen.

Die drei Projektteams laden am 25. September unter der Koordination von »ZeroTrace« zu einem virtuellen Fachsymposium ein. Unter dem Titel »Neue Adsorptionsmaterialien zur Reinigung von Grund-, Oberflächen- und Abwasser« informieren sie über die Material- und Verfahrensentwicklungen in den unterschiedlichen Einsatzfeldern. U. a. steht auf der Agenda, wie schnell und unter welchen Bedingungen die entwickelten Lösungen in der Praxis eingesetzt werden können. Interessierte aus den Bereichen Wasserwirtschaft, Wasser- und Abwassertechnik sowie der Materialwissenschaften sind herzlichen eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Information on participating / attending:
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Anmeldung: https://s.fhg.de/FCB

Date:

09/25/2020 09:00 - 09/25/2020 12:30

Registration deadline:

09/24/2020

Event venue:

Virtuell
Virtuell
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Biology, Environment / ecology, Materials sciences

Types of events:

Conference / symposium / (annual) conference

Entry:

09/09/2020

Sender/author:

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann

Department:

Abteilung Public Relations

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66853


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay