idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
02/09/2021 - 02/09/2021 | Berlin

Strich & Faden. Zur Übergangigkeit von textilen Operationen & Linien in Codices der Frühen Neuzeit

Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Helga Lutz (Universität Bielefeld) im Rahmen der Reihe 'Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog'

http://staatsbibliothek-berlin.de/materialitaet

Aufgrund der jüngsten Pandemieentwicklung finden die Vorträge dieser Reihe virtuell statt.

Strich und Faden haben, so könnte man meinen, nicht viel miteinander zu tun. Gehört ersteres doch klarerweise zur Ordnung der Zeichen, letzteres hingegen zur Ordnung der Dinge. Die Geschichte der Buchmalerei im 15. Jahrhundert lehrt demgegenüber, wie eng Faden und Linie, das Nähen und das Zeichnen, das Knoten und das Schreiben miteinander verwoben sein konnten. Genau dort, wo im Medium Buch textile Mimikry betrieben wird, wo sich die Transformation der Linie in einen Faden vollzieht, deutet sich eine Überschreitung der ästhetischen Grenze an. Mimesis wird als intermediale, an Material und Techniken gebundene Praxis sichtbar, die aus dem Vollzug einer Operationskette emergiert, deren Elemente miteinander rückgekoppelt sind und die auf diese Weise Nachahmung, Technik, Material und Interpretation über ihre jeweiligen Grenzen hinaustreibt. An Trompe L´OEil-Phänomenen in der burgundischen Buchkunst des 15. Jahrhundert kann der Prozess beobachtet werden, in dem die Buchseite beginnt – unter dem Druck der Tafelmalerei einerseits und dem des Buchdrucks andererseits – ihre Materialität als flaches, blätterbares Medium zu reflektieren und diese Materialität als Medialität zu thematisieren.

Information on participating / attending:

Date:

02/09/2021 18:15 - 02/09/2021 19:45

Event venue:

Online
10117 Berlin
Berlin
Germany

Target group:

Scientists and scholars, all interested persons

Relevance:

international

Subject areas:

Art / design, Cultural sciences, Language / literature, Media and communication sciences

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

09/22/2020

Sender/author:

Jeanette Lamble

Department:

Generaldirektion - Pressestelle

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event66940


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).