LGBT* freundliche (affirmative) Praxis Sozialer Arbeit

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Event


institutionlogo


Share on: 
11/16/2020 - 11/16/2020 | digital

LGBT* freundliche (affirmative) Praxis Sozialer Arbeit

Gesellschaftliche Ablehnung gegenüber queeren Mitmenschen stellt die Soziale Arbeit vor eine Herausforderung.

Die Suizidrate queerer Jugendlicher ist vier bis sechs Mal höher als unter gleichaltrigen heterosexuellen Jugendlichen. Ein Grund dafür ist die internalisierte Homonegativität, also die Verinnerlichung von Ablehnung durch die Gesellschaft. Steffen Baer, Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain, geht diesem Phänomen im Rahmen der Vorlesungsreihe "Sexualität, geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der Sozialen Arbeit" nach. Er beschäftigt sich mit der Frage, wie die (gespürte) Ablehnung in der Praxis Sozialer Arbeit aus der Sicht junger Menschen reduziert werden kann und wie dies auf die Gestaltung von Praxis und sozialen Räumen übertragbar wird.

Information on participating / attending:
Der Vortrag findet online über Webex statt. Eine Voranmeldung per E-Mail (reihe-sexualität-sw@hs-rm.de) ist erforderlich, um die Zugangsinformationen zu erhalten.

Date:

11/16/2020 17:00 - 11/16/2020 18:30

Event venue:

Webex
digital
Hessen
Germany

Target group:

all interested persons

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Social studies

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture

Entry:

09/30/2020

Sender/author:

Matthias Munz

Department:

Hochschulkommunikation

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67003


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).

Cookies optimize the use of our services. By surfing on idw-online.de you agree to the use of cookies. Data Confidentiality Statement
Okay