idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Event


institutionlogo


Share on: 
01/26/2021 - 01/26/2021 | Bad Honnef

Die Physik der COVID-19-Eindämmung

Wie können wir Menschen mit einer Pandemie wie der COVID-19-Pandemie mittelfristig umgehen, so dass weder Gesundheit noch Gesellschaft und Wirtschaft unnötig leiden?

Die theoretische Physik bietet die optimalen Werkzeuge, um effektive Eindämmungsstrategien zu entwickeln und zu vergleichen. In einem Modell hat Dr. Viola Priesemann vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation und der Georg-August-Universität Göttingen einen metastabilen Zustand identifiziert, der nicht nur niedrige Fallzahlen stabilisiert, sondern auch die notwendigen Kontaktreduktionen und Lockdowns deutlich reduziert. In ihrem Vortrag wird sie die zugrundeliegenden Modelle erklären, verschiedene Eindämmungsstrategien explorieren und diese mit den aktuellen Entwicklungen vergleichen.

Dieser Vortrag ist der zweite aus der Reihe zu Corona und Physik. Am 15. Dezember 2020 hielt Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Bodenschatz (ebenfalls vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen) bereits den wissenschaftlichen Abendvortrag "Humane Tröpfchen und Aerosole" (siehe: https://www.youtube.com/watch?v=1QXUFi4UVqI).

Beide sind Mitinitiatoren und Unterstützer des europaweiten Aufrufs zur schnellen Reduzierung der COVID-19-Fallzahlen:

https://www.containcovid-pan.eu/ respektive

https://www.ds.mpg.de/3688837/201219_lancet_priesemann?c=148849,

den inzwischen über 1000 Personen der europäischen Wissenschaft und Forschung unterzeichnet haben.

Zur Referentin: Viola Priesemann ist Gruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation und lehrt an der Georg-August-Universität Göttingen. Sie erforscht Ausbreitungsprozesse, Selbstorganisation und Informationsverarbeitung in lebenden und künstlichen Netzwerken. Seit dem Ausbruch von COVID-19 hat sie die Ausbreitung von SARS-CoV-2 erforscht, die Wirksamkeit der Maßnahmen quantifiziert und Eindämmungsstrategien entwickelt. Viola Priesemann ist Mitautorin mehrerer Stellungnahmen (u.a. der Leopoldina), Fellow des Schiemann-Kollegs und Mitglied des Exzellenzclusters „Multiscale Bioimaging“ der Universität Göttingen.

Moderation: Prof. Dr. Klaus Desch, Wissenschaftlicher Leiter des Physikzentrums Bad Honnef.

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

Information on participating / attending:
Dieser Vortrag wird zum angegebenen Zeitpunkt ausschließlich online gehalten. Für den Erhalt der Zugangsdaten melden Sie sich bitte an.

Anforderung der Zugangsdaten:
https://www.dpg-physik.de/ueber-uns/magnus-haus-berlin/veranstaltungen/2021/zuga...

Ohne Anmeldung können Sie den Vortrag zur selben Zeit im Youtube-Channel der DPG verfolgen:
https://www.youtube.com/c/DPG-PhysikTV/videos

Date:

01/26/2021 18:30 - 01/26/2021 20:00

Event venue:

Dieser Vortrag wird ausschließlich online gehalten.
Bad Honnef
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Biology, Economics / business administration, Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Physics / astronomy

Types of events:

Presentation / colloquium / lecture, Seminar / workshop / discussion

Entry:

01/19/2021

Sender/author:

Gerhard Samulat

Department:

Pressekontakt

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67743


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).