idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
03/01/2021 - 03/03/2021 | Online

Labor-Röntgentechniken für Werkstoffentwicklung und Prozesskontrolle

High-Tech-Produkte benötigen in zunehmendem Maße maßgeschneiderte Werkstoffe. Das verbesserte Verständnis der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen dieser Materialien ist in vielen Branchen von wesentlicher Bedeutung für ihre Anwendung. Die Materialcharakterisierung liefert die erforderlichen Informationen über die atomare Struktur, die chemische Bindung und das 3D-Gefüge neuer Materialien.

In diesem Zusammenhang spielen hochauflösende Röntgentechniken eine wichtige Rolle für die Entwicklung und Einführung neuer Technologien sowie für die Integration neuer Materialien in Hightech-Produkte, aber auch für die Prozess- und die Qualitätskontrolle. Ein einzigartiger Vorteil der Röntgentechniken besteht darin, dass sie - im Allgemeinen integrale - Daten für kompakte Materialien und dünne Schichten zerstörungsfrei liefern.

Tag 1

Röntgentechniken: Grundlagen, Methoden und Geräte

09:00
Begrüßung und Einführung: Grundlagen der Röntgenphysik
- Historische Entwicklung, wesentliche Erfindungen
- Röntgenstrahlung: Brechung, Reflexion, Beugung
- Röntgenbeugung, -spektroskopie und -radiographie/tomographie
- Status und erwartete künftige Entwicklungen
Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

10:45
Röntgen-Experimente: Labor- und Synchrotronstrahlungsquellen
- Erzeugung von Röntgenstrahlen
- Integraler Aufbau: Labor vs. Synchrotron-Beamline
Dr. Jörg Grenzer, Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf

12:00
Röntgen-Experimente: Optiken und Detektoren
- Röntgenoptiken: Spiegel und Beugungsoptiken
- Röntgendetektoren: 0D, 1D, 2D
Dr. Jörg Grenzer, Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf

Tag 2

Struktur von Materialien, Textur und Spannungen: Röntgenbeugung

09:00
Röntgenbeugung: Struktur und Gefüge kristalliner Materialien
- Grundlagen der Röntgenbeugung
- Röntgenogrpahische Struktur- und Gefügeanalyse
- Textur- und Spannungsanalyse
- Anwendungen in der Werkstoffwissenschaft
Prof. Dr. David Rafaja, Technische Universität Bergakademie Freiberg

3D-Abbildung von Materialien: Röntgentomographie und -mikroskopie

10:45
Röntgentomographie: 3D-Morphologie und Gefüge von Materialien
- Grundlagen der Röntgenmikroskopie
- Radiographie und hochaufgelöste Röntgen-Computertomographie
- Datenanalyse unter Verwendung von KI-Algorithmen
- Anwendungen in Werkstoffwissenschaft und Biologie
Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

12:00
In-situ und operando Röntgenmikroskopie
- Röntgenmikroskopie für unterschiedliche Photonenenergien
- In-situ mechanische Untersuchungen an Verbundwerkstoffen und Mikrochips
- Operando Studien an Systemen für Energiespeicherung und -wandlung
MSc. Kristina Kutukova, Fraunhofer IKTS Dresden | Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

Tag 3

Materialzusammensetzung und chemische Bindung: Röntgenspektroskopie

09:00
Röntgen-Fluoreszenzspektroskopie: Chemische Zusammensetzung
- Grundlagen der Röntgen-Fluoreszenzspektroskopie
- Von der Punktanalyse zum Element-Mapping
- Raster Mikro-RFA – eine Methode zur qualitativen und quantitativen Materialanalyse
Dr. Roald Tagle, Bruker Nano GmbH, Berlin

10:15
Röntgen-Absorptionsspektroskopie: Lokale atomare und elektronische Struktur von Materialien
- Grundlagen der Röntgen-Absorptionsspektroskopie, EXAFS- und XANES- Analyse
- Von ex-situ zu operando XAS-Studien
- Anwendungen in Batterieforschung, Katalyse und Biomedizin
Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

Datenanalyse

11:30
Big Data und KI-Algorithmen für die Analyse von Röntgenspektroskopie-Daten
- Die Notwendigkeit von Big Data
- Machine learning (ML)-Vorteile
- Beispiele für ML-Anwendungen in der Materialanalytik
- Herausforderungen und Grenzen der Al-Technologien
Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

12:30
Zusammenfassung und Abschluß
Prof. Dr. Ehrenfried Zschech, Sprecher des Dresdner Fraunhofer-Clusters Nanoanalytik

Information on participating / attending:
Die Einwahlinformationen werden den Teilnehmern einen Tag vor Beginn der Schulung per E-Mail zugesandt.
Für die Fortbildung wird die Software ZOOM verwendet.

Date:

03/01/2021 09:00 - 03/03/2021 14:00

Event venue:

Online
Online
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Business and commerce, Scientists and scholars

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Materials sciences

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/02/2021

Sender/author:

Jörg Bähren

Department:

Kommunikation & Medien

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event67855

Attachment
attachment icon Logo Labor-Röntgentechniken für Werkstoffentwicklung und Prozesskontrolle

Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).