idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
02/24/2021 - 02/24/2021 | Berlin/Hamburg

Rasender Stillstand #1: Wie geht es uns nach einem Jahr Pandemie?

Ein Gespräch über Abstand, Zeitgefühl und Krisenbewältigung

Vor gut einem Jahr hat die Pandemie Deutschland erreicht. Seit dem leben wir als Individuen und als Gesellschaft in einem Ausnahmezustand. Wir mussten uns mit einem „new normal“ arrangieren, das viele von uns besonders belastet. Der persönliche Radius hat sich verkleinert, das soziale Umfeld ebenfalls. Wie können wir zuversichtlich nach vorne schauen, wenn ein Ende der Krise nicht in Sicht ist? Wie schaffen wir es weiterhin Energie für Arbeit, Studium und Familie aufzubringen, wenn sich jeder Tag gleich anfühlt und uns der gewohnte Ausgleich fehlt? Und wie gehen wir mit der verlorenen Zeit und den verpassten Erlebnissen um?

Darüber spricht Christine Watty zum Auftakt der neuen Lunch-Reihe „Rasender Stillstand“ mit unseren Gästen.

Mit:
Hartmut Rosa, Professor für Soziologie, Universität Jena
Jule Specht, Professorin für Psychologie, Humboldt-Universität Berlin
Jürgen P. Rinderspacher, Wirtschaftssoziologe und Zeitforscher, Universität Münster

In der neuen Bucerius-Lab-Veranstaltungsreihe „Rasender Stillstand – Welche Spuren hinterlässt die Pandemie in der Gesellschaft?“ wollen wir reflektieren, wie sich die aktuelle Krise auf uns als Individuen, aber auch auf die soziale Gemeinschaft auswirkt. In sechs Lunch Sessions sprechen wir mit Gästen aus Wissenschaft und Kultur über neue Alltagsphänomene und Gewohnheiten im Lockdown – sei es in Sachen Kommunikation, Wohnen, Konsum, Mobilität oder Nachhaltigkeit. Welche Erkenntnisse lassen sich daraus ableiten? Wie gehen wir mit der Geschwindigkeit des digitalen Fortschritts einerseits und dem Gefühl des Stillstands unseres Lebens andererseits um? Was lehrt uns die Pandemie über unsere Rolle in der (Welt-)Gesellschaft? Und wie schaffen wir es, Perspektiven für ein besseres „Danach“ zu entwickeln – ohne zu wissen, wann das sein wird.

Die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe ist kostenlos, um eine Anmeldung wird gebeten. Wir erinnern Sie rechtzeitig an den Termin und schicken Ihnen den Link zur Session per E-Mail.

Information on participating / attending:
Die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung automatisch zugesendet.

Date:

02/24/2021 12:00 - 02/24/2021 13:00

Event venue:

Online
Berlin/Hamburg
Berlin
Germany

Target group:

all interested persons

Email address:

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Medicine, Nutrition / healthcare / nursing, Psychology, Social studies

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

02/23/2021

Sender/author:

Dorothee Menhart

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68013


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).