idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
04/26/2021 - 04/26/2021 | Online / Virtuell

26.04.2021 | Wissenschaftsrat – Virtuelles Pressegespräch nach den Frühjahrssitzungen

Kunst- und Musikhochschulen: Künftige Gestaltung der postgradualen Qualifikationsphase | Entwicklungsperspektiven für Institutes for Advanced Studies in Deutschland

Für das Pressegespräch nach den Frühjahrssitzungen greift der Wissenschaftsrat diesmal zwei bedeutende Themen heraus: Zum einen hat sich das wissenschaftspolitische Beratungsgremium von Bund und Ländern mit den Besonderheiten der Kunst- und Musikhochschulen befasst und Empfehlungen zur Weiterentwicklung der dortigen postgradualen Phase erarbeitet. Zum anderen wird es um die universitätsbasierten Institutes for Advanced Studies in Deutschland gehen. Sie zeichnen sich durch ihre exzellenten Arbeitsbedingungen aus, indem sie Zeit für freie Forschung in einem anregenden intellektuellen Umfeld bieten. Zu den Entwicklungsperspektiven dieser Institute hat der Wissenschaftsrat nun Empfehlungen verfasst.

Eine Vorstellung der Papiere erfolgt – die Verabschiedung durch den Wissenschaftsrat im Rahmen seiner Aprilsitzungen am 23. April 2021 vorausgesetzt – in Form einer
Online-Diskussion auf WebEx am

Montag, 26. April 2021, 11.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr.

Das Pressegespräch wird zusätzlich auch über einen YouTube-Livestream übertragen: https://youtu.be/k3sCnhHdPaI.

Die Vorsitzende des Wissenschaftsrats, Prof. Dr. Dorothea Wagner, Professorin für Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wird mit den Vorsitzenden der Arbeitsgruppen über die beiden Themen diskutieren:

Prof. Dr. Sabine Maasen, Professorin für Wissenschafts- und Innovationsforschung an der Universität Hamburg und Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Entwicklungsperspektiven von Institutes for Advanced Studies in Deutschland“;

Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze, Professorin für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Postgraduale Qualifikationsphase an Kunst- und Musikhochschulen";

Moderation: Dr. Christiane Kling-Mathey, Pressesprecherin des Wissenschaftsrats.

Im Anschluss an die Gesprächsrunde freuen wir uns auf Ihre Diskussionsteilnahme: Neben WebEx (Zugangslink erfolgt nach vorheriger Anmeldung), wo Sie sich persönlich oder über die Chatfunktion beteiligen können, sind auch auf YouTube Fragen über die Chatfunktion möglich (Hinweis: Um die YouTube-Chatfunktion nutzen zu können, ist ein Google-Konto erforderlich). Darüber hinaus können Sie Ihre Fragen auch auf Twitter stellen: @WissRat, #WissRatSitzungen.

Über Ihre Anmeldung zum Pressegespräch auf WebEx mit Ihrem Namen, gegebenenfalls Medium oder Institution, und Ihrer E-Mail-Adresse bis Freitag, 23. April, freuen wir uns: pressekonferenz@wissenschaftsrat.de. Den Einwahllink erhalten Sie am Montagmorgen, 26. April.

Die Beratungsergebnisse der Frühjahrssitzungen stehen Ihnen wie immer ab Montag, 26. April, auf www.wissenschaftsrat.de als Download zur Verfügung.

Information on participating / attending:

Date:

04/26/2021 11:30 - 04/26/2021 12:30

Registration deadline:

04/23/2021

Event venue:

Virtuell / Online
Online / Virtuell
Nordrhein-Westfalen
Germany

Target group:

Journalists, Scientists and scholars

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

interdisciplinary

Types of events:

Press conferences

Entry:

04/19/2021

Sender/author:

Dr. Christiane Kling-Mathey

Department:

Geschäftsstelle

Event is free:

no

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68485


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).