idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Event


institutionlogo


Share on: 
07/22/2021 - 07/22/2021 | Stuttgart

Innovation Ecosystem Strategy (Webinar)

Innovationsökosysteme erfassen und Wertschöpfung kooperativ gestalten

Vielen fällt es schwer, das komplexe Netzwerk unterschiedlicher Akteure aus dem Unternehmens-Ökosystem zu erfassen und darüber hinaus im gegenseitigen Interesse etwa zur Generierung kooperativer Wertschöpfung zu aktivieren. In diesem Webinar lernen Unternehmen, mithilfe des »Innovation Ecosystem Strategy Tool«, das komplexe Netzwerk unterschiedlicher Akteure aus ihrem Ökosystem zu erfassen und zu reflektieren, welche Rolle einzelne Akteure einnehmen und welche Ressourcen und Nutzen sich hinter der Zusammenarbeit verbergen.

Innovationen, die auf die komplexen Herausforderungen unserer Zeit neue Antworten liefern und an Markt und Gesellschaft anschlussfähig sind, lassen sich nicht von einzelnen Akteuren entwickeln und umsetzen. Immer häufiger arbeiten deshalb verschiedene Stakeholder aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Innovationsprozessen zusammen, um ihr Wissen und ihre Ressourcen zu kombinieren. Doch wie lässt sich diese Zusammenarbeit effektiv gestalten?

In diesem Webinar wird den Teilnehmenden das »Innovation Ecosystem Strategy Tool« vorgestellt, das eine erste Auseinandersetzung mit dem Innovationsökosystem ihrer Unternehmen ermöglicht. Es unterstützt bei der Reflexion über die Akteure, die sich in ihrem Ökosystem befinden, welche Rolle diese einnehmen und welche Ressourcen und Nutzen sich hinter der Zusammenarbeit verbergen. Die Teilnehmenden können am Ende des Workshops nicht nur das Tool mit in ihre Organisation nehmen, sondern sind auch schon in der Anwendung erprobt und werden so dazu befähigt, auch andere Mitarbeitende in das Thema kooperative Wertschöpfung einzuführen.

Kerninhalte:

Input: Vierklang aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft – Die Quadruple Helix als Innovationsökosystem sowie die Entstehung und Verwendung des Tools
Kleingruppenarbeit: Wie wird das Tool genutzt?
Diskussion: Wann und wie könnte das Tool zum Einsatz kommen? Welche weiteren Tools sind bereits bekannt? Was waren bisher die größten Erfolge/Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Ökosystem-Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft?
Ziele:

Informieren und Verständnis schaffen zu Mechanismen und Vorteilen der Quadruple Helix
Erprobung eines konkreten Tools, das den Aufbau/Erhalt eines Innovationsökosystems stärkt
Offener Austausch über Fragen und Erfahrungen zu Innovationsökosystemen


Die Veranstaltung richtet sich an
Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen mit weniger als 1000 Mitarbeitenden aus den Bereichen Unternehmensentwicklung, Business Development, Innovationsmanagement o. Ä., die mehr über kooperative Wertschöpfung erfahren möchten.

Malte Jütting
Innovation Ecosystem Strategies

Fraunhofer IAO
Hardenbergstr. 20
10623 Berlin

Telefon +49 30 6807969-290
malte.juetting@iao.fraunhofer.de

Information on participating / attending:
Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos.

Date:

07/22/2021 15:30 - 07/22/2021 17:00

Event venue:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Germany

Target group:

Business and commerce

Relevance:

transregional, national

Subject areas:

Economics / business administration

Types of events:

Seminar / workshop / discussion

Entry:

05/28/2021

Sender/author:

Juliane Segedi

Department:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Event is free:

yes

Language of the text:

German

URL of this event: http://idw-online.de/en/event68885


Help

Search / advanced search of the idw archives
Combination of search terms

You can combine search terms with and, or and/or not, e.g. Philo not logy.

Brackets

You can use brackets to separate combinations from each other, e.g. (Philo not logy) or (Psycho and logy).

Phrases

Coherent groups of words will be located as complete phrases if you put them into quotation marks, e.g. “Federal Republic of Germany”.

Selection criteria

You can also use the advanced search without entering search terms. It will then follow the criteria you have selected (e.g. country or subject area).

If you have not selected any criteria in a given category, the entire category will be searched (e.g. all subject areas or all countries).